Nasse Wäsche – ein Kernproblem

Eines der Kernprobleme beim campen. Wohin mit den nassen Strandtüchern, Badehosen, Bikinis und bei längeren Reisen – wohin mit der Wäsche nach dem waschen um wieder trocken zu werden?

Wir hatten sie im Laufe der Jahre alle und brauchen sie nicht mehr.

  • Zum Beispiel die klassische Wäscheleine mit Plastikmantel. Die Ummantelung reisst über die Zeit auf, wenn man sie zu lange in der Sonne lässt oder spannen möchte.

  • Die klappbare Wäscheleine für den Fahrrad-Heckträger von Fiamma. Die hat viel zu knappe 3 Meter Kapazität. Das reicht gerade mal für 4 Handtücher und 4 Badehosen.

Günstiger und stabiler geht keine Wäscheleine

Grosse Handtücher, schwere Hosen und T-Shirts aufhängen geht hiermit richtig zuverlässig. Bereits in der 5.ten Saison dabei und nichts zu beanstanden. Funktioniert wie am ersten Tag.

⇒ Meine Camping-Empfehlung

Ohne dich geht gar nichts. Aus Prinzip ist camper.help ohne Einflussnahme von Werbepartnern und ohne Sponsoren. Die einzige Finanzierung erfolgt durch deine Unterstützung, wenn du das Produkt zum Originalpreis über die Amazon Werbelinks erwirbst. Vielen Dank.

  • Günstige Wäscheleine

    Recht günstig in der Anschaffung. Gerade weil diese Wäscheleine viele Jahre halten wird.

  • Die Länge machts

    Früher haben wir etwas umständlich viele Zurrgurte aneinander gebunden. Das war zwar auch eine Empfehlung wert, aber nun empfehlen wir die 8 Meter mycarcover Zurrgurte.

  • Sturmsicherung und Hängemattenverlängerung

    Genial sind diese auch als Sturmsicherung und Hängemattenverlängerung, wenn die Bäume mal wieder zu weit auseinander stehen.

  • Der Aufbau ist trivial

    Der Aufbau ist so flexibel wie es nur geht. 2 Fixpunkte – zum Beispiel ein Baum, der Fahrradträger oder der Rückspiegel. Bei Bäumen besteht der Vorteil das man nur mit dem Körpergewicht hochgradig spannen kann. Bei allen Anbauten ist das volle Körpergewicht bzw. Körperkraft nicht sinnvoll.

  • Multitanker – preislich viel zu gehoben

    Auf camper.help findet man so manch bekanntes Utensil nicht. Der Grund ist meist der Preis. Selbst wer schon einen Multianker sein eigen nennt. Der Aufpreis für die Wäscheleine ist echter Wucher. Ist der Multianker 2.0 für 100 Euro noch recht funktional, will der Hersteller für seine insgesamt 4 * 80 Zentimeter mal eben 50 Euro dazu.

  • Platzbedarf und Gewicht ist minimal

    Weniger Gewicht und weniger Platzbedarf geht nicht mehr. Auf einem der Bilder sind 2 x 8 Meter aufgerollt. Der Zurrgurt ist schmal und gibt nicht nach. Das geniale daran. Eine so straffe Wäscheleine habt ihr noch nie beim campen gehabt.

  • Reissfest und praktisch

    Die Spanngurte haben 500 daN. Das sind 510kg Last. Der Schnellverschluss ist auch noch gepolstert, wenn etwas verzurrt werden soll.

  • 2 Stück haben sich bewährt

    Wir empfehlen euch 2 Stück des Zurrgurts zu nehmen, da Bäume meist mehr als 4 Meter auseinander stehen. Diese lassen sich (von unten) eingefädelt stabil miteinander mit dem Schnellverschluss beliebig verlängern.

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 16.04.2021 um 19:25 Uhr

Die Erweiterung für Kleinteile wie Unterwäsche und Socken

Die vielen Kleinteile wie Unterwäsche und Socken schnell aufhängen geht auch noch einfacher. Bereits in der 4.ten Saison dabei und nichts zu beanstanden. Funktioniert wie am ersten Tag.

⇒ Meine Camping-Empfehlung

Ohne dich geht gar nichts. Aus Prinzip ist camper.help ohne Einflussnahme von Werbepartnern und ohne Sponsoren. Die einzige Finanzierung erfolgt durch deine Unterstützung, wenn du das Produkt zum Originalpreis über die Amazon Werbelinks erwirbst. Vielen Dank.

  • Wäscheklammern – nicht notwendig

    Keine dutzenden einzelnen Wäscheklammern mehr notwendig. Hängen schon fest an der flexiblen Leine.

  • So simpel zu verwenden

    Alleine z.B. an den Markisenstangen einhängen, oder einfach am Zurrgurt mit einhängen.

  • 2 Fixpunkte reichen

    Der Aufbau ist so flexibel wie es nur geht. 2 Fixpunkte – zum Beispiel ein Baum, der Fahrradträger oder der Rückspiegel.

  • Kaum Gewicht und Platzbedarf

    Weniger Gewicht und weniger Platzbedarf geht fast nicht mehr.

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 16.04.2021 um 19:25 Uhr

👍🏻 Empfehlungen für dich

Weitere spannende Themen

Bewertung Beitrag

Deine Meinung ist wichtig

Bitte vergebe eine 1-Klick-Bewertung von
1* bis 5***** Sternen. Vielen Dank.

Total:12|Mittel:4.9

🌟 Bewertung camper.help

Deine Meinung ist wichtig

Bitte vergebe eine Bewertung von 1* bis 5***** Sternen bei Google oder Facebook. Vielen Dank.

shutterstock_711833602_small
color_logo_transparent_90x36_mit_Schriftzug_rechts

5.0 ⭐⭐⭐⭐⭐ Basierend auf 18 Rezessionen bei Google

shutterstock_334564691_small
color_logo_transparent_90x36_mit_Schriftzug_rechts

5.0 ⭐⭐⭐⭐⭐ Basierend auf 4 Rezessionen bei Facebook

👥 Dein Team von camper.help

camper_help_Team
  • Du hast eine andere Meinung wie der Autor?

  • Dann werde Teil des Teams von camper.help und ändere diesen Beitrag.

  • Wir teilen unseren Erfolg mir dir.

✉️ Dein Newsletter

  • Jeden Montag Morgen in deiner Mailbox.

  • Ausschliesslich der Newsletter beinhaltet alle Blogupdates.

  • Deine Daten sind durch unsere Datenschutzerklärung geschützt.

  • Eine Abmeldung ist ausserdem jederzeit möglich.

👤 Autor des Beitrags

Dein persönlicher Kontakt

  • Wer bin ich

    Ein Reisevogel und Papa von Zwillingen.

  • Meine Lieblingsländer

    Albanien, Deutschland, Kroatien, Italien, Portugal.

  • Campingziel

    100 Tage pro Jahr im Wohnmobil.

  • Schwerpunkte

    Technik im Detail.

  • Mein Motto

    Reisen und rasten im besten Hobby der Welt.

📢 Deine Fragen | Dein Forum

Hilfe finden – Hilfe anwenden
Von Camper – Für Camper

  • Fragen stellen oder selbst antworten.

  • Der Autor dieses Beitrags antwortet dir binnen weniger Stunden.

  • Bedienungshinweise gibt es hier.