Startseite>Zubehör | Themen>Sicherheit>Langzeittest Bosch Spexor – Alarmanlage, Luftqualität im Wohnmobil
Published On: 30. Okt 21
Von

Der einzigartige Blog für unabhängige Tests, Berichte und Tipps

  • Echte Produkte und Fotos statt Datenblattgeschichten und fremde Kaufbilder
  • Tests und Berichte sind bei uns ohne beeinflussende Sponsoren
  • Unabhängig ohne externe Werbung und ohne Werbebanner

Wir kaufen und testen ausnahmslos alles persönlich

  • Unsere einzigartige Unabhängigkeit ist deine Unterstützung
  • Mit deinem Kauf der Campingprodukte über camper.help
  • Und jederzeit über unseren ▶️ Amazon Werbelink

color_logo_transparent_150x150
camper.help Empfehlung
Bosch Spexor

Beste mobile Alarmanlage

Unsere Bewertung
4,50 / 5

Was ist der Bosch Spexor?

  • Alarmgerät und Alarmanlage mit Erkennung von Druck-, Schall- und Bewegungssignalen.
  • Für Wohnmobil, Wohnwagen, Auto, Campervan, Vorzeit, Haus, Wohnung, Ferienwohnung, Scheune, Gartenhaus.
  • Sensoren für Einbruchserkennung, Luftqualität und Pollenmessung, Temperatur, Rauchmelder (offizielle Bezeichung Brandgasmelder), demnächst auch CO-Melder.
  • WLAN, Bluetooth, GSM, GPS und eSIM für Kommunikation zum Smartphone.
  • Batterie- bzw. Kabelbetrieb (12V über Micro-USB oder 230 V).
  • Alarmierung per Smartphone App und Sirene.

Die Bilder sind teilweise aus der App – Copyright by Bosch

Der Einsatz des Bosch Spexor im camper.help Wohnmobil

Einbruch ins camper.help Wohnmobil

Ich war Ende des letzten Jahres sehr gespannt, als eine Weltmarke wie Bosch, ein Sicherheitsprodukt u.a. fürs Camping auf den Markt brachte. Leicht gebeutelt durch Einbrüche im eigenen camper.help Wohnmobil, bin ich dem Thema Sicherheit ziemlich aufgeschlossen.

Wir haben zwar mittlerweile viele Einsatzgebiete des Bosch Spexor mit anderen Komponenten abgedeckt, aber die Neugierde auf das All-in-One Gerät war gross und der Preis für das Gebotene ist schon ziemlich gut.

Tipps um die Zuverlässigkeit und Sicherheit des Spexor zu steigern

Hätte ich Anfangs nicht gedacht. Innerhalb des ersten Jahres hat sich das Produkt von „Es nervt mich“ zur camper.help Empfehlung gemausert. Allerdings solltest du die Fallstricke – vor dem Kauf – kennen.

Daher gibt im am Ende des Beitrags noch viele Tipps, um von Anfang an die Zuverlässigkeit und Sicherheit des Spexor zu steigern. Wer diese Tipps kennt, wird viel Freunde an dem All-in-One Gerät haben.

Der einzelnen Komponenten des Bosch Spexor im Test

Das All-in-One Gerät ist schon faszinierend. Auf kleinster Fläche sind einige Klima, Alarm- und Sicherheits-Komponenten unter gebracht. Doch fangen wir mit dem offensichtlichen zuerst an, um Einbrüche ins Fahrzeug zu vermeiden.

Design, Grösse, Farbe, Preis und Gewicht

camper.help Wertung (Grösse und Design)
4,50 / 5
  • Klein, handlich, leicht

  • Anschaffungspreis in Ordnung

  • Leichte Abstriche beim Preis
Bosch-Spexor-Alarmanlage-Einbruchserkennung-Rauchmelder-Luftsensor-Pollenmessung-Temperatur-WLAN-eSim
Die Eckdaten des Bosch Spexor

Nur 11cm Höhe und maximal 6,5cm Breite bei einem Gewicht 332g. Erhältlich in den Farben weiss, schwarz und transparent. Kleiner, flexibler und sogar schöner kann man das Produkt kaum machen.

Der Anschaffungspreis von knapp 230 Euro geht aufgrund der geboten Möglichkeiten mit leichten abstrichen in Ordnung. Diese werden im Laufe des Beitrags noch ausführlich beleuchtet.

Alarmanlage und Sicherheit mit Einbruchserkennung von Druck-, Schall- und Bewegungssignalen

camper.help Wertung (Sensor-Zuverlässigkeit)
4,00 / 5
  • Kombination aus 3 Sensoren

  • 4 verschiedene Profile

  • Fehlalarme im kleinen Rahmen

Bosch-Spexor-Alarmanlage-Einbruchserkennung-Rauchmelder-Luftsensor-Pollenmessung-Temperatur-WLAN-eSim-im-Wohnmobil
Erkennt der Spexor einen Einbruch und wie sieht die Zuverlässigkeit aus?

Die Erkennung basiert auf 3 verschiedenen Wegen bzw. Sensoren durch Druck, Schall und Bewegung. Das funktioniert zu Hause in Gebäuden und festen Räumen sehr gut, aber im mobilen Camper läuft das nicht in allen Fällen optimal.

Um einem Fehlalarm beim Spexor vorzubeugen, reicht eine Bewegung wie z.B. ein sich bewegender Vorhang alleine nicht aus, um Alarm auszulösen. Erst die Kombi aus den genannten 3 Sensoren ist notwendig. Das funktioniert in sehr vielen Fällen auch zuverlässig.

Der Spexor kann über 4 auswählbare Profile (z.B. Zuhause, Garten, Auto, Wohnmobil) einen entsprechenden Fokus auf einen der 3 Sensoren legen. Für den Hersteller bleibt es aber zur Einbruchserkennung immer bei die Abwägung dieser 3 Sensoren.

Das Problem bei mobilen Fahrzeugen

Der Grund sind Erschütterungen des Wohnmobils bzw. des Wohnwagens z.B. durch vorbeifahrende LKWs, Linien- oder Reisebusse. Diese lösen in seltenen Fällen einen Alarm aus. Die Gründe sind vielfältig. z.B. Vibrationen der Luft und des Fahrzeugs beim vorbeifahren, ein flattern eines Vorhangs und sehr laut können diese natürlich auch sein. Dann kann es durchaus zu Fehlalarmen kommen.

Die gefühlte Zuverlässigkeit

Um in der Ausdrucksweise fair zu bleiben, habe ich entschieden von „Die gefühlte Zuverlässigkeit“ zu sprechen. Diese liegt bei ca. 95% in den letzten 10 Monaten. Das heisst im Schnitt kam es an 1 von ca. 20 Tagen zu einem Fehlalarm. 5% falsche Alarme können allerdings ziemlich nerven. Einen Ausflug oder eine Tour abbrechen, kommt meist nicht in Frage und das ungute Gefühl bleibt.

Um die 5% zu minimieren, gibt es später noch ein paar gute Tipps, die im Wohnmobil und Wohnwagen deutlich weiterhelfen.

Test weiterer Sensoren für Luftqualität, Pollenmessung, Temperatur, Rauchmelder, CO-Melder und die Aufpreise

camper.help Wertung (Die Sensoren und Aufpreise)
4,00 / 5
  • Sehr viele Möglichkeiten bei Sicherheit und Klimadaten

  • Sehr gute Messqualität

  • Aufpreise und Farben statt Zahlen in der Anzeige

Bosch-Spexor-die-App-per-eSIM-Bluetooth-Wlan-Temperatur-Klima-Luftfeuchtigkeit-Luftqualitaet

Innenluft- und Aussenluftqualität

Hier wird mit Hilfe des internen Spexor Luftqualitätsensors, GPS und einem zusätzlichen Dienstleister die Innenraumluft mit der Aussenraumluft kombiniert und Lüftungsempfehlungen ausgesprochen.

Diesen Service lässt sich Bosch mit einem Aufpreis bezahlen. Mit 14,99 Euro pro Jahr etwas hochgegriffen, aber für Lüftungsmuffel eine gute Erinnerung das auch wirklich zu tun.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Gut für Sommercamping und Wintercamping. Gerade zum einstellen zum Thema Frostschutz und Hitzeschutz. Aber auch um sich beim überwintern des Fahrzeugs sich mit Daten wie z.B. die Luftfeuchtigkeit versorgen zu lassen.

Wer eine andere SmartHome Lösung sucht wird auch in diesem Beitrag fündig.

Pollenlalarm

Diese wird nicht durch den Spexor, sondern durch einen externen Dienstleister in der App zur Verfügung gestellt. Mit 0,99 Euro pro Jahr günstig zu erwerben, aber auch nur in 3 Ländern wie Deutschland, Österreich und Frankreich verfügbar.

Brandgase bzw. Rauchmelder

Der Spexor ist ein Standgerät. Daher kann dieser zwar Luftveränderungen, also auch Brandgase feststellen. Natürlich nicht in der Effektivität wie ein Rauchmelder der Decke geschraubt ist. Dorthin ziehen Brandgase als allererstes. Als ehemaliger Feuerwehrler kann ich daher den Spexor nicht als Alternative zu einem echten Rauchmelder empfehlen. Sicherlich gilt der Satz „Besser als gar nichts“, aber zudem beträgt der Aufpreis zur Erkennung von Brandgasen satte 19,99 Euro pro Jahr. Das ist sehr viel Geld und nur unter besonderen Umständen zu empfehlen.

Eine SmartHome-Alternative ohne jährlichen Aufpreis von Rauchmelder + CO Melder gibt es hier.

CO-Melder

Ist zwar schon länger inoffiziell angekündigt, aber noch nicht verfügbar. Wer bereits heute einen CO-Melder + Rauchmelder sucht wird in dem Link vorher fündig.

Farben und Texte statt komplexe Zahlen

Der Hersteller Bosch hält sich übrigens mit genauen Sensorendaten, für fast alle genannten Punkte sehr zurück. Hier wird mit Farben und allgemeinen Texten gearbeitet. Das ist nachvollziehbar, denn die allerwenigsten können mit Stichworten wie PPM (Parts Per Million) oder VOC (Volatile Organic Compounds) etwas anfangen. Daher ist das im Grossen und Ganzen gut gelöst und durchaus eine gute Möglichkeit. Ich selbst hätte mir dennoch gewünscht die Schwellwerte zu kennen, wann der Spexor einen Alarm ausgibt.

Die gefühlte Zuverlässigkeit

Die gefühlte Zuverlässigkeit liegt bei den Sensoren sehr hoch und dennoch kann ich zeitweise mit den Farben und Texten in der App nicht immer etwas anfangen. Das liegt aber mehr in meiner persönlichen Natur, dass mir viele Werte einfach mehr Abstufungen als 5 Farben ermöglichen. Das Thema delektieren von Brandgasen (nicht an der Decke) ist mir persönlich beim Spexor zu heikel. Von daher bitte selbst abwägen.

Alarmierung und Sicherheit per App und Sirene

camper.help Wertung (Alarmierung und Sicherheit)
5,00 / 5
  • Sehr gutes App Design

  • Schnelle Information über Einstellung und Sensorauslösung

  • Sirene eher informativ als abschreckend (ohne Abwertung)

Bosch-Spexor-die-App-Einbruch-Sicherheit-Einstellungen

Der Gedankenfehler vieler Nutzer – Der Spexor im Batteriebetrieb

Ohne Kabelbetrieb bzw. bei Fern-Aktivierung der Einbruchsüberwachung, dauert es bis der Spexor scharf geschaltet ist. Für eine Remotesteuerung und im Batteriebetrieb, kontaktiert dieser nur alle 15 Minuten den Bosch-Server, der wiederum mit der App kommuniziert. Ist man dagegen im Nahbereich, dann geht das per Bluetooth in fast Echtzeit.

Kleiner Tipp. Bei Aktivierung in einem Raum, hat man 60 Sekunden Zeit diesen zu verlassen.

Das ist alles genaustes in der Anleitung beschrieben. Daher kann ich das negative Feedback auf manchen sozialen Kanälen – zumindest in diesem Punkt – nicht wirklich nachvollziehen. Es kommt daher auch zu keiner Abwertung.

Die Sirene und warum die App besser ist

Sich im Fall der Fälle informiert fühlen. Erst das kleine Handicap. Die Sirene ist mit 70 bis 80 Dezibel nicht wirklich laut und im Wohnmobil mehr als interne Sirene zu verstehen. Mehr kann man aus einer Bauhöhe von nur 11 cm auch nicht erwarten. Grundsätzlich kann man die Sirene des Spexor auch abschalten.

Ein kleiner Trost. Aus eigener mehrfacher Einbruchserfahrung kann ich sicher behaupten, dass sich nur sehr wenige Einbrecher von lauten Alarmanlagen noch beeindrucken lassen. Daher habe ich beschlossen keinen Abzug wegen der Sirene vorzunehmen. Dennoch machen die Information in die App bedeutend mehr Sinn.

Die App macht ihren Job sehr gut

Die App überzeugt nun endlich nach vielen Updates. Die App für iOS und Android ist sehr gut strukturiert. Die langsamen Notifiations oder die langsame Aktivierung des Alarms sind seit ein paar Monaten behoben und gut gelöst. Dadurch hat der Bosch Spexor viele Pluspunkte aufgeholt, was auch dringend notwendig war.

Firmware Updates, WLAN, Bluetooth, 4G und eSIM, GPS für Kommunikation zur Alarmierung am Smartphone

camper.help Wertung (Kommunikation und Alarmierung zum Smartphone)
5,00 / 5
  • Vielfältige und moderne Kommunikationsmöglichkeiten zum Smartphone

  • eSim für EU Roaming eingebaut mit günstigem Jahrespreis ab dem 2.ten Jahr

Bosch-Spexor-die-App-Einstellungen-Firmware-Update

Am Gerät selbst – LEDs und Sirene

Die Kommunikation zum Gerät und nach aussen. Man braucht nicht unbedingt die App dazu, um den Alarm auszuschalten. Vier Knöpfe auf der Unterseite lassen einen Code zu, um das auch vor Ort zu erledigen. Mehrere LEDs zeigen z.B. in Intervallen oder wenn man möchte auch dauerhaft den Status Luftqualität an. Die LEDs sowie die Sirene, können auch bei einer Alarmierung mittlerweile ganz deaktiviert werden. Quasi als stiller Alarm.

Mit dem Smartphone kann auch unterschiedliche Arten kommuniziert werden.

z.B. über

Bluetooth fürs konfigurieren

Geht natürlich am schnellsten und nahezu in Echtzeit. Lokale Einstellungen können per Bluetooth und App erledigt werden.

Die eSIM ist auch schon drin

Die eingebaute eSIM nutzt in Europa (nur EU) sehr wahrscheinlich das LTE Netz, um Pushnachrichten an den Bosch Server und dann an das eigene Smartphone zu schicken. Ist das im ersten Jahr noch kostenlos, so muss man für die Folgejahre 11,99 Euro aufwenden. Und das ganz ohne Zwangs-Abo und selbstkündigend. Ein faires Angebot, denn günstiger ist das nicht zu bekommen. Ausser mit der WLAN Möglichkeit im nächsten Abschnitt.

WLAN ist im Spexor eingebaut

Wer einen Internetrouter im Wohnmobil, Ferienwohnung oder Zuhause hat, kann als Alternativ eine WLAN Verbindung zu diesem Router herstellen und dann über das Internet mit dem Smartphone kommunizieren. Möglichkeiten ins Internet zu kommen, gibt es jede Menge. Es gibt sogar auf camper.help einen Beitrag über einen eSIM-Router namens GlobalMe, welchen man per Pre-Paid nutzen könnte.

Firmware-Updates des Spexor und die Updates der App

Ingesamt hat der Spexor eine sehr gute Verbindungsqualität und eine schnelle Benachrichtigungen. Die Firmware und App-Updates der letzten Monate zeigen hier die richtige Richtung an. Ggf. hängt auch viel vom verwendeten Smartphone ab. Unter iOS 15.1 läuft vor allem die lokale Verbindung über Bluetooth jedenfalls deutlich geschmeidiger wie früher.

Batterie- bzw. Akku- oder Kabelbetrieb über 12V oder 230V

camper.help Wertung (Laufzeit über Akku oder Strom)
5,00 / 5
  • Sehr lange Laufzeit mit eingebautem Akku

  • Flexible Stromversorgung 230V und optional 12V mit zusätzlichem Netzteil

Bosch-Spexor-Akku-Batterie-Kabelbetrieb-12V-230V

Im Batteriebetrieb hält der Akku 2+ Wochen

Das Thema eine Alarmanlage nur über einen Akku betreiben zu können, ist sicherlich ein herausragendes Merkmal des Bosch Spexor. Das verdient auch separate Aufmerksamkeit im Test, denn es wird im Batteriebetrieb nur jede Viertelstunde mit dem Server kommuniziert. Das spart enorm Akkulaufzeit und geht – wie bereits erwähnt – zu Lasten „der Echtzeitnutzung“, denn im schlechtesten Fall wartet man 15 Minuten auf eine Konfigurationsänderung.

Die Alarme gehen natürlich sofort in Echtzeit raus. Gute 2+ Wochen reicht mir derzeit der Akku. Das ist ein Spitzenwert, welchen ich so nicht erwartet hätte. Per Powerbank lässt sich das auf mehrere Monate hochtreiben. Das ermöglicht viele Möglichkeiten für Ferienhäuser, Gartenlauben oder einsame Räume, wo es keine Stromanschluss gibt. Der derzeitige Akkustand lässt sich jederzeit über die App einsehen.

Der Kabelbetrieb ist flexibel über Micro-USB herzustellen

Über Micro-USB lässt sich das Gerät auch dauerhaft am Strom betreiben. Der klassische USB Ausgang am mitgelieferte 230 Volt Netzteil und das mitgelieferte Micro-USB Kabel sind mit dabei. Wer 12 Volt Netzteile sucht, wird auf camper.help natürlich auch fündig.

LED Signale am Spexor und die Bedeutung

Je nach Firmware Version, hat sich das Verhalten immer mal wieder leicht geändert. Die folgende Liste hat den Stand von Oktober 2021. Die Farben der LEDs werden teilweise – je nach Betriebszustand – mehrfach genutzt. Klingt kompliziert – ist es aber nicht.

LED – Blau

  1. Die App hat eine Verbindung per Bluetooth zum Spexor hergestellt und leuchtet blau.

LED – Weiss-Violett

  1. Der Spexor wird eingeschaltet.
  2. Wenn keine Überwachung angeschaltet ist, dann reagiert der Spexor mit 2x blinken auf nach anlangen bzw. abstellen des Geräts. Quasi eine Anzeige, ob der Spexor auch tatsächlich aktiv ist.
  3. Wenn die Überwachung angeschaltet ist, dann blinkt der Spexor 2x die Minute in weiss-violett.
  4. Wenn das Netzteil an- oder abgesteckt wird, dann quittiert der Spexor mit 1x blinken.

LED – Grün

  1. Der Spexor wurde eingeschaltet und startet gerade. 3 bis 4 mal blinkt die LED grün. Danach wechselt diese für 1 bis 2 mal blinken zu weiss-violett.
  2. Nach dem scharf schalten der Alarmfunktion, pulsiert die LED für 60 Sekunden in grün, um das Wohnmobil zu verlassen.
  3. Ein dauerhaftes Grün – siehe unten bei Luftqualität.

LED – Rot

  1. Leuchtet einmal beim ausschalten.
  2. Blinkt rot, wenn der Alarm ausgelöst wurde. Dies kann in den Einstellungen ausgeschalten werden.
  3. Ein dauerhaftes Rot – siehe unten bei Luftqualität.

LEDS – Luftqualität Dunkelgrün, Hellgrün, Gelb, Orange, Dunkelrot

Ist der Spexor ohne aktivierten Einbruchsschutz kann man sich im Intervall bzw. dauerhaft die Luftwerte anzeigen lassen. Der Kabelbetrieb hilft, den Akku zu schonen.

  1. Dunkelgrün (Sehr gut)
  2. Hellgrün (Gut)
  3. Gelb (Mittel)
  4. Orange (Schlecht)
  5. Dunkelrot (Sehr schlecht)

➡️ Mein Ratgeber | Test | Empfehlung

Ohne dich geht gar nichts. Aus Prinzip ist camper.help ohne Einflussnahme von Werbepartnern und ohne Sponsoren. Die einzige Finanzierung erfolgt durch deine Unterstützung, wenn du das Produkt zum Originalpreis über die Amazon Werbelinks erwirbst. Vielen Dank.

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 2.12.2021 um 12:51 Uhr

Die Tipps um die Zuverlässigkeit und Sicherheit des Spexor zu steigern

Bewegungssensoren gegen Einbruch in ein Wohnmobil und gleichermassen Wohnwagen sind immer schwierig. Die negative Erfahrungen habe ich bereits 2016 mit einer Smanos Alarmanlage gemacht. Nur die verfügbare Kombination in dem Spexor, führt zu einer besseren Einbruchserkennungsrate mit geringer Quote bei den Fehlalarmen. Die Minimierung gegen 0 Fehlalarme wird es zwar nie geben, aber es gibt eine Reihe von Erfahrungswerten, wie die Fehlalarme etwas gesenkt werden können.

Teilweise muten die Tipps mit Schlaubischlumpf Charakter an, aber es geht darum Tipps in die richtige Richtung zu geben. Anwenden muss diese dann jeder selbst. Angepasst auf den Standort des Spexor im eigenen Wohnmobil bzw. Fahrzeug.

  • Beim parken und verlassen des Fahrzeugs bei Wind und Wetter

    Beim parken in z.B. Küstennähe oder bei Wind bzw. Windböen sind besser alle Fenster, vor allem Dachluken und unter Umständen sogar Fliegengitter oder sogar zusätzlich die Rollläden zu verschliessen. Je weniger Luftschwankungen durch Wind im Wohnmobil bzw. Fahrzeug entstehen kann, desto besser. Ansonsten heisst es …

  • Vorhänge offen lassen

    Damit diese nicht herumflattern können. Ggf die Vorgänge sogar fixieren.

  • Fehlalarm prüfen und mit Kamera kompensieren

    Ein Fehlalarm nervt nicht, wenn man in nicht mal 1 Minute nachsehen kann. Ich selbst habe das Thema Kamera schon seit mehr als 3 Jahren im Wohnmobil umsetzt. Sollte der Spexor einen Alarm auslösen, kann ich kurz nachprüfen, ob das so ist. Das Thema ist mit einem Beitrag in Vorbereitung.

  • Beim parken an der befahrenden Strasse

    Nahe vorbeifahrende Reisebusse, Wohnmobile oder Reisebusse, aber auch Autos lassen das Wohnmobil schwanken. z.B. trocknende Handtücher und Kleidung etc. Ggf. können diese Alarm auslösen. Daher

  • Angepasster Standort – je nach eigenem Verhalten

    Wer keine Lust zum ausprobieren hat, kann keine Fehler minimieren. Man braucht ein wenig Lust und Geduld seinen eigenen besten Standort zu finden. Wir platzieren den Spexor immer an der höchst möglichen Stelle am Camperboard in der Küche.

    Meine persönliche Sichtweise, warum einzelne Camper auch schlechte Erfahrungen mit dem Spexor machen. Wir selbst verlassen – wenn möglich – das Wohnmobil im „leeren bzw. nicht lohnendem“ wirkenden Zustand. Somit lassen wir auch die Fenster und Rollläden offen. Das widerspricht bei manchen „Wind und Wetter“ Situationen dem ersten Punkt in dieser Liste. Fehlalarme sind dann durchaus möglich.

Das Fazit zum Test des Bosch Spexor

Die Gesamtwertung hat sich die letzten Monaten sehr gesteigert

Wer die Fallstricke aus allen Eigenschaften des Bosch Spexor kennt, kann das Gerät am richtigen Standort einsetzen und wird einen klaren Mehrwert an Sicherheit haben.

Die camper.help Empfehlung des Tests

Diese wurde allerdings nur knapp erreicht. Hätte ich den Beitrag nur wenigen Wochen nach Kauf des Produktes geschrieben, wäre dieser deutlich schlechter ausgefallen. So ist – leider zu Lasten des Kunden – in den letzten Monaten ein bemerkenswertes Produkt entstanden, welches für viele den Campingalltag etwas sicherer machen wird.

Sicherheit ist nicht nur ein Baustein

Allerdings sollte man nicht ganz blauäugig sein. Der Spexor ist nur ein Baustein in Sachen Sicherheit. Und das soll kein billiges Marketing von camper.help für weitere Produkte sein, sondern ein Erfahrungswert dem ein paar Einbrüche voraus gingen.

Kommt gut durch die Welt. Sie ist besser als viele glauben.

👍🏻 Empfehlungen für dich

Weitere spannende Themen

🌟 Bewertung camper.help

Bitte unterstütze uns ausserdem mit deiner Bewertung

4.8 ⭐⭐⭐⭐⭐ basierend auf 80+ Google-Rezensionen

shutterstock_711833602_small

👥 Team von camper.help

Unsere camper.help Grundsätze – Wir machen es deutlich anders!

  • Ausschliesslich echte Produkte

    Sowie echte Empfehlungen und reale Testberichte.

  • Nur ausschliesslich deine Unterstützung

    Keine bezahlte Werbung, ebenfalls kein Sponsoring.

  • Uneingeschränkte Unabhängigkeit

    Keine Beeinflussung von aussen, sowie keine Bezahlung von Tests.

camper_help_Team

✉️ Exklusiver Newsletter

* Pflichtfelder
  • Camping News – Jeden Montag Morgen

    Ausschliesslich der Newsletter beinhaltet alle Blogupdates.

  • Datenschutz ist wichtig

    Geschützt durch unsere Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung ist ausserdem jederzeit möglich.

👤 Autor des Beitrags

  • Wer ich bin

    Ein Reisevogel und Papa von Zwillingen.

  • Meine Lieblingsländer

    Albanien, Deutschland, Kroatien, Italien, Portugal.

  • Campingziel

    100 Tage pro Jahr im Wohnmobil.

  • Schwerpunkte

    Technik im Detail.

  • Mein Motto

    Reisen und dennoch rasten im besten Hobby der Welt.

❓Camping Forum

Hilfe finden – Hilfe anwenden. Von Camper – Für Camper.

  • Deine Fragen zum Camping Thema stellen

    Obendrein kann du jederzeit selbst auf Fragen anderer Camper antworten.

  • Eine Bedienungshilfe

    Gibt es hier.