Published On: 8. Dez 20
Kategorien: Wintercamping

Bewertung Beitrag

Total:1|Mittel:5

Der Eiskratzer und Besen gegen Schnee und Eis

Die Teleskop-Eiskratzer und Teleskop-Besen sind schon sehr praktisch. Zum ausfahren mit Teleskopstiel, um das Wohnmobi-l oder Wohnwagen-Dach abzukehren. Wir wollten das Problem in den ersten Wintercamping Saisons auch zuerst nicht wahrhaben.

Schnee auf den Dach bedeuten gefährliche Eisplatten

Bis wir vor ein paar Jahren auf der Seiser Alm eingeschneit wurden. Viel Schnee auf dem Dach des Wohnmobils und tagsüber setzte Tauwetter ein. Über Nacht gefror das Schmelzwasser und der Schnee zu einer sehr dicken und schweren Eisschicht zusammen. Eine sehr üble Sache.

Eis geht kaum mehr vom Dach herunter und löst sich unter der Fahrt

Das Eis geht kaum mehr vom Dachs des Wohnmobils herunter. Auf der Autobahn kommt dann die Quittung und ist grob fahrlässig. Die Eisplatten können sich vom Fahrzeug lösen. Wir haben das zum Glück schon vorher auf dem Zubringer gemerkt. Über eine Stunde haben wir damit verbracht das Eis zu lösen. Für die Saisons danach haben wir einen Grundsatz gefällt. Der Schnee muss herunter geschoben werden solange es noch geht.

Daher ist unter anderem auch die Leiter im Winter ein Standardutensil in der Garage geworden.