Wir lieben Camping und unsere Grundsätze

  • Die 10 Unterschiede camper.help und andere
  • Wir kaufen und testen alle Produkte selbst
  • Fotos und Gruppenfotos aus dem Einsatz
  • Echte Empfehlungen, Ratgeber und Tests
  • Keine Sponsoren, keine Werbebanner
  • Deine Unterstützung ➡️Amazon Werbelink⬅️

Reifendruck Kontrollsystem – Der Warner vor defekten Reifen

Selbst nachrüsten und Probleme sofort erkennen

Es sind nicht nur Schrauben und Co, welche Reifenschäden oder gar Reifenplatzer versachen. Wir hatten ein paar unerwartete Erfahrungen, die uns veranlasst haben ein Reifendruck Kontrollsystem einzubauen. Gerade bei Reifen ist die Lebensweisheit „Danach ist man schlauer“ äusserst kritisch zu sehen.

Gerade bei den steilen Paßstraßen in den Bergen sind uns die Bremsen heiß gelaufen. Merkt man nicht – oder gar nicht – ohne eine Luftdruckanzeige. Wenn man Glück hat riecht man es irgendwann. Daher haben wir nachgerüstet, um sowohl die Temperatur als auch den Druck der Reifen ablesen zu können. Das dabei ohne Werkstatt von mir nur Sensoren auf das Ventil geschraubt werden, war mir eingangs gar nicht klar.

Die Ursachenforschung von defekten Reifen ist vielfältig

Eine Reihe von Ursachen führen zu Beschädigung oder gar zu geplatzten Reifen. Die Ursachen sind nicht immer offensichtlich und gemeinerweise in manchen Fällen schleichend.

1. Nägel, spitze Gegenstände oder Glas

Mehrmals im Leben haben Nägel oder spitze Gegenständen die Lauffläche meiner Reifen durchstossen. In diesem Fall eine Schraube in den Winterreifen vom Wohnmobil, welche einen schleichenden Luftverlust über Tage bis in zu einer Woche zur Folge hatte. Dadurch etwas schwer zu finden. Meine Werkstatt konnte den Schaden jedoch kostengünstig flicken.

, Defekter Reifen durch spitze Schraube

2. Falsches Parken am Randstein und auffahren auf den Bürgersteig

In dem Beispiel wird die Karkasse des Reifen in Mitleidenschaft gezogen. Der Randstein drückt über einen langen Zeitraum auf den Reifen. Die innen liegenden Schichten werden stark eingedrückt und das innenliegenden Metallnetz verbogen. Der Reifen verliert an Qualität und Traglast. Im schlimmsten Fall lösen sich Schichten vom Reifen ab und es kommt zu einem fatalen Reifenplatzer.

, Defekter Reifen durch flasches Randstein parken

3. Zu viel oder zu wenig Luftdruck in den Reifen

7% aller Pannen sind Reifenpannen. Das ist viel, wenn man bedenkt das alleine schon fast 50% aller Pannen nur wegen defekten Batterien passieren.

Die Hauptursache Nr. 1. für geplatzte Reifen ist zu hoher, oder zu wenig Luftdruck. Und dabei ist das so einfach vermeidbar. Meine Frau und ich unterscheiden uns da übrigens sehr. Was Sie zu wenig kontrolliert, kontrolliere ich zu viel. Da sich das folgende System überwiegend nur für Leicht-LKW, sprich Wohnmobile rentiert, haben wir das Problem zumindest beim Wohnmobil damit deutlich entschärft. Wir überprüfen jederzeit per simplen Blick auf die nachgerüstete Anzeige.

Nichtsdestotrotz kündigen Reifenschäden sich durch einen Druckverlust an. Im besten Fall hilft somit das im Beitrag vorgestellte Reifendruck Kontrollsystem.

Defekter-reifen-am-Zugfahrzeug-Auto

Die Qual der Wahl, aber nur wenige passen

Es gibt viele Systeme. Meist im Kleingedruckten steht eine Limitierung des Sensors von 3 bis 4 Bar. Da wir je nach Zuladung mit Sommer- als auch mit Winterreifen zwischen 4,5 und 5,5 Bar fahren, kommen nur noch wenige Systeme in Betracht. Seit 2016 fahren wir erfolgreich das System von TireMoni.

Die Sensorbatterien mussten jeweils nach knapp 3 Jahren bzw. nach knapp 40.000 Kilometer getauscht werden. Mit den guten Erfahren die wir gemacht haben, möchte ich dieses System weiterempfehlen.

Voraussetzungen für ein Reifendruck Kontrollsystem wie TireMoni

Da dieses System generell auch in Autos einsetzbar ist noch eine grundlegende Warnung

Schraubt bitte niemals auf ein Gummiventil einen Reifendruck Sensor. Ich habe schon zu viele Geschichten von abgerissenen Ventilen und ähnliches gelesen. Und genau das Thema Druckverlust gilt es ja vorzeitig zu erkennen und nicht mit zusätzlichen Gewichten am Ventil das Problem noch zu verstärken. Das kann jeder für sich entscheiden.

Wohnmobile und Campervans haben ja aufgrund des grossen Reifendrucks in Metalventil

Von daher kann bei diesen das System problemlos eingesetzt werden. Bei Wohnwagen würde ich beim nächsten Reifenwechsel auch ein Metallventil nehmen und dann ein Reifendruck System einsetzen.

Geringer Preis für ein Metallventil

Der Aufpreis für das Metallventil beträgt bei 2 Reifen nur zirka 10 Euro. Bei einem Wohnwagen würde ich jedoch die grosse Distanz vom Sensor zum Gerät im Auge behalten und ggf. noch einen Verstärker des gleichnamigen Herstellers dazu bestellen. Ggf. haben andere Hersteller eine höhere Reichweite.

Erfahrungen und Tipps – Radzierblenden, Bremstemperaturen, Einbau

  • Bremstemperaturen unterschätzen – Schlechte Idee

    Wir hatten im Sommer 2018 und Sommer 2019 neue Erfahrungen was Bremstemperaturen betrifft. Durch einen Diebstahl in 2018 von zwei Radzierblenden auf der Fahrerseite hatten wir auf der Fahrer- bzw. Beifahrerseite ungewollt zwei sehr unterschiedliche Temperatur- und somit auch Luftdruckanzeigen auf dem Tiremoni. In 2019 hatten wir erneut nach 1000 Höhenmetern rauchende Bremsen.

  • Radzierblenden sind wahre Hitzeblocker

    Diese verhindern derart eine Luftzirkulation derart, daß wir Temperaturunterschiede von fast 30 Grad bei einer Bergabfahrt im Schwarzwald hatten. Die Bremse der Beifahrerseite hat so derart gestunken, dass wir eine halbe Stunde Zwangspause eingelegt haben.

  • Proaktives erkennen von überhitzten Bremsen

    Bei Talfahrten nichts riskieren. Versagende Bremsen wegen überhitzten Bremssystemen gibt es.

    Sobald eine Temperatur von > 60 Grad am Ventil anliegt, nehmen wir deutlich Geschwindigkeit raus und legen noch einen Gang kleiner ein.

    Bei 70 Grad würden wir spätestens die Radzierblenden entfernen, sodass die Bremse und Bremsscheiben wieder besser belüftet werden.

    Bei 80 Grad am Ventil hat die Bremse bereits so derb gestunken und geraucht das wir stehen geblieben sind. Ich vermute das rund das doppelte auf der Bremsscheibe vorgelegen hat. Das kann eine Bremse schon mal ab, aber das sollte kein Dauerzustand werden.

  • Einbautipps und Dauerstrom

    Um das Gerät zentral im Cockpit zu sehen, haben wir einen kleinen Kunstgriff parat. Wir haben das Gerätekabel direkt am Zigarettenanzünder mit drauf geklemmt. Jedes Gerät was wir aussuchen sollte im Idealfall ohne Spannungswandler am 12V Netz funktionieren. Da im Ducatocockpit kein Platz für die mitgelieferte Halterung ist, bzw. wir immer den minimalistischen Ansatz wählen, ist eine Mini Magnethalterung von Spigen für den Lüftungauslass genau das richtige für uns.

    • Einfach mit Heizkleber einen Neodyn Magnet (Polung beachten) oder Beilagscheibe in das Batteriefach vom TireMoni kleben.
    • Batterien benötigen wir nicht, da wir das Gerät stationär mit 12V Spannung und hinterbauten Spannungswandler betreiben. Du kennst sicherlich eine Spezl der das elektisch drauf hat. Ich möchte jedoch keine Haftung für diesen Umbau übernehmen und erkläre diesen daher nicht.
    • Spigen auf eine Lüftungslamelle schieben.
    • Klick, und der Magnetverschluss hält.
    • Viel Erfolg und immer daran denken die Reifen auch richtig zu behandeln.
Reifendruck Kontrollsystem TireMoni
Reifendruck Kontrollsystem Einbau Spigen

Unsere Empfehlung TireMoni mit Temperatur- und Drucksensor

  • 4 Sensoren mit wechselbarer Batterie – gibt es auch als TM-260 mit 6 Sensoren.
  • Gewicht nur 10g pro Sensor.
  • Supergenau.
  • Warnschelle einzustellen für den unteren und oberen Bereich in Bar sowie eine Temperaturwarnschwelle nach oben hin in Celsius.
  • Handhabung in Ordnung, die 3 Knopfbedienung ist nicht in jedem Fall intuitiv.
  • Beleuchtung und Warnpiepston auch abschaltbar.
  • Kann auch direkt an 12V betrieben werden. Nur für die Elektriker unter euch ;-)
  • Den Preis empfinden wir als gehoben, aber bislang ohne vergleichbare Alternativen.
  • Tipp: Die Sensoren reagieren auf Bewegung. Daher kann es im Stillstand länger dauern bis alle Sensoren gefunden werden, da im Stillstand der Sendeintervall von Druck und Temperaturen deutlich kleiner ist.
Kriterium Wertung
Handhabung
4 / 5
Qualität
5 / 5
Stabilität | Nachhaltigkeit
5 / 5
Preis- | Leistungsverhältnis
4 / 5

Gesamtwertung

4,5 / 5

Tiremoni Reifendrucksystem – Für Autos und Wohnmobile

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 1.12.2022 um 13:46 Uhr

TireMoni Reifendrucksystem – auch für Wohnwagen

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 1.12.2022 um 13:16 Uhr

Wie reagierst du richtig auf einen Reifenplatzer?

Selbst musste und möchte ich niemals einen Reifenplatzer erleben. Aus dem ADAC Sicherheittraining habe ich mir folgende Massnahmen abgeleitet und verdichtet. Ist man bei einem Reifenplatzer ratlos, was passiert ist, dann immer den schlechtesten Fall – Hinterreifenplatzer – annehmen.

  • Wie reagiere ich bei einem Vorderreifenplatzer?

    Problem und Einschätzung

    Oft noch kontrollierbar. Zu erkennen an einer drastischen Lenkveränderung.

    Empfohlene Massnahmen

    1. Warnblinker ein, um Auffahrunfälle zu minimieren.
    2. Lenkrad fest greifen und überlegtes Gegenlenkung.
    3. Leichtes gleichmässiges bremsen.
    4. Erst bei geringen Geschwindigkeiten die Spur wechseln.
    5. Unfallabsicherung ist oberstes Gebot.
  • Wie reagiere ich bei einem Hinterreifenplatzer?

    Problem und Einschätzung

    Der Supergau. Die Hinterachse ist für die Spurtreue eines Fahrzeugs verantwortlich. Das Heck droht auszubrechen, sobald eine Nuance zu viel Lenkung erfolgt.

    Empfohlene Massnahmen

    1. Warnblinker ein, um Auffahrunfälle zu minimieren.
    2. Lenkrad fest greifen und kaum gegenlenken => grosse Gefahr durch ausbrechendes Heck.
    3. Kaum oder leichtes gleichmässiges bremsen und Trendenz zu auslaufen lassen.
    4. Erst bei sehr geringen Geschwindigkeiten die Spur wechseln.
    5. Unfallabsicherung ist oberstes Gebot.
  • Ein seltsam anmutender Ratschlag – für den schlechtesten Fall

    Ist enorme Not und Gefahr in Verzug, wird jeder Mensch intuitiv handeln. In diesem Fall hat der Herrn vom Sicherheitstraining auch das volle in die Bremsen erwähnt. Lieber ein unkontrollierter Crash mit reduzierten 60 km/h als mit 100 km/h gegen die Brücke. Nachvollziehbar, aber sehr schwierig mit um zu gehen.

Fazit aus der Praxis

Für uns war es definitiv damals eine neue Erfahrung, welchen Druckunterschied kalte und warme Reifen haben. Auch sehen wir sofort wenn wir Fahrräder oder Wasser geladen haben, was die Hinterachse plötzlich mehr Reibungshitze von den Reifen abbekommt. Bergabfahrten sind nun kein Problem mehr, denn wir sehen sofort wenn etwas aus der Norm läuft.

Ganz sicher nie wieder ohne Reifendruckkontrolle. Hat uns jetzt bereits 2x vor überhitzten Bremsen und ggf. vor Schäden gerettet. Und einmal vor eigener Dummheit wegen zu wenig Druck in einem Reifen. Hat sich für uns definitiv schon gelohnt.

👍🏻 Empfehlungen für dich

Weitere spannende Beiträge

⭐ Bewertung camper.help

Bitte unterstütze uns ausserdem mit deiner Bewertung

shutterstock_711833602_small

basierend auf 150+ Google-Rezensionen

4,8 / 5

✍️ Team von camper.help

camper-help-team
  • Du hast eine bessere Idee oder andere Meinung?

    Werde wichtiger Teil des camper.help Teams

✉️ Exklusiver Newsletter

* Pflichtfelder
  • Camping News – Jeden Montag Morgen

    Ausschliesslich der Newsletter beinhaltet alle Blogupdates.

  • Datenschutz ist wichtig

    Geschützt durch unsere Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung ist ausserdem jederzeit möglich.

✏️ Autor des Beitrags

  • Wer ich bin

    Ein Reisevogel und Papa von Zwillingen.

  • Meine Lieblingsländer

    Albanien, Deutschland, Kroatien, Italien, Portugal.

  • Campingziel

    100 Tage pro Jahr im Wohnmobil.

  • Schwerpunkte

    Technik im Detail.

💬 Camping Forum

  • Das Motto von camper.help ist

    Hilfe finden – Hilfe anwenden. Von Camper – für Camper.