Ging es letztes Jahr nach Kroatien, Montenegro und Albanien, so freuen wir uns sehr auf unser nordisches Ziel Dänemark. Dieses Jahr ist jedoch alles anders. Sowohl die vorliegende etwas beschränkte Reisefreiheit, als auch erstmalig in den Sommerferien unserer Kinder unterwegs zu sein. Ob sich das mit unserer Spontanität verträgt?

Die Reisekarte nach und durch Dänemark

Vielen Dank an alle Begleiter die uns LIVE verfolgt haben. Dies war ursprünglich ein Live-Blog mit Live-Standort des Wohnmobil. Geblieben sind die GPS Daten als Karte unserer wunderbaren Reise nach und durch Dänemark und der tägliche Update der wunderbaren Ereignisse der Reise.

Reise-Wohnmobil-Daenemark-GPSKarte

Ermöglicht wurde das Live-Tracking durch unseren GPS-Tracker im camper.help Wohnmobil und durch das GPS-Portal. Dokumentiert sind die möglichen Varianten in diesem Beitrag.

München, Nähe Chemnitz und Loxstedt

  • Reisetag

    31. Juli und 1. August 2020

  • Es geht wieder los

    Im Wohnmobil hat es beim einladen des minimalen Reisegepäcks ;-) über 36 Grad. Hurra, die Sauna im Preis kostenlos inbegriffen. Da freut man sich doch tatsächlich wenn es endlich losgeht. Unser Kühlschranklüfter läuft seit gestern auf Hochtouren, um die sehr warme Luft aus dem Schacht herauszublasen. Das lohnt sich im Sommer immer wieder.

    Ein runder Geburtstag steht an. Wir fahren durch die Republik, um unseren sehr guten Freund Marc und seine Familie zu besuchen. Vorfreude macht sich in der ganzen Familie breit.

  • Schöner Stellplatz kurz vor Chemnitz

    Kurz nach Mitternacht und kurz vor Chemnitz fahren wir zu unserem Schlafplatz. Wunderschön, wie wir heute Morgen festgestellt haben. An einer alten Ziegelei – inmitten schönster Natur – wachen wir fast völlig ruhig auf. Nur ein leichtes säuseln von der Autobahn ist zu hören.

    Danke an die Gemeinde Niederwürschnitz. Sehr klasse gemacht.

    Auf der Weiterfahrt fällt es auf wie trocken es hier im Erzgebirgskreis ist. War die Landschaft in Bayern noch im vollen grün, erinnert es hier eher an Sommer in Italien. Weiter geht es Richtung Norden…

  • Platzinfos

    Kostenloser und sehr schöner Stellplatz ohne Ver- oder Entsorgung an der alten Ziegelei der Gemeinde Niederwürschnitz.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Bremerhaven, Loxstedt, Fehmarn und Møns Klint

  • Reisetag

    2. August und 3. August 2020

  • Tolle Feier – tolle Freunde

    Wir haben eine tolle Feier mit tollen Freunden gehabt und alle Kinder waren am nächsten Morgen bis 9 Uhr am schlafen. Welch seltenes Schauspiel. Den nächsten Tag haben wir in Bremerhaven bei Deichbesuch, Eis und kleiner Wind- und Wetterfront gut verbracht.

  • Fehmarn – Rodby. Die Überfahrt.

    Die Weiterfahrt am Montagmorgen war unkompliziert und so ging es recht schnell hoch bis nach Fehmarn. Scandlines bringt einem vom Hafen in Puttgarden für 137 Euro mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern nach Dänemark in den Hafen von Rodby. Alles sehr gut organisiert und schnell. Die Alternative über die grosse Belt-Brücke nach Lolland zu reisen haben wir uns für den Rückweg aufgehoben.

  • Mundschutz und Corona?

    Die erste ungewohnte Situation auf der Fähre. Die deutliche Mehrheit ist auf dem Schiff ohne Mundschutz unterwegs. Wer das nicht möchte, sollte derzeit nicht in den Norden fahren. Ich denke, ich habe heute noch keinen einzigen Dänen mit Mundschutz gesehen. Insofern hält man Abstand und hält die sonstigen Hygieneregeln ein.

  • Die Einreise und die 6 Tage Zwangsbuchung

    Auch die Einreise nach Dänemark ging wie erwartet nicht ohne Kontrollen vonstatten. Die Politi befragte jedes Auto. Uns nach Zielort und Dauer. Da wir alles ausgedruckt hatten, war nach einer Minute das Thema auch schon durch. 6 Tage am Stück müssen derzeit fest vorgebucht sein, sonst dreht einen die Politi wieder um – Richtung Fähre.

    Grosse Coronatest-Schilder zeugen davon, dass auch die Dänen es mit Tests an der Grenze durchaus ernst meinen. Hinweis. Die Pflicht der Vorbuchung wurde bereits im Laufe unserer Reise aufgehoben.

  • Møns Klint

    Die Weiterfahrt nach Møns Klint. So langsam wird uns klar, was wir theoretisch auf der Karte von Dänemark zu sehen bekommen haben und wie es in Wirklichkeit aussieht. Weitläufige Inseln. Umgeben von viel Sand. Verbunden mit vielen Brücken. Kite-surfer am Strand. Und Kornfelder soweit das Auge reicht.

  • Der Campingplatz Møns Klint

    Angekommen am Campingplatz Møns Klint. Ein weitläufiges Gelände in dem vielleicht hügeligsten Teil von Dänemark und vielen Touristen. Dennoch sehr entspannt und ein klarer Fokus auf die Zielgruppe. Familien. Es ist alles da was Kinder und Erwachsene so brauchen. Morgen dazu mehr. Wer es einsam sucht, der wird in dem weitläufigen Campingplatz schon etwas passendes finden. So viel Vielfalt an Möglichkeiten findet sich selten.

  • Hygellig – hat nichts mit hügelig zu tun

    Der erste Tag Dänemark – kann nur gut werden. Die Dänen beschreiben das übrigens mit dem Wort „hyggelig“. Das heisst soviel wie gemütlich und angenehm. So isses hier. Es ist hier wirklich sehr hyggelig. Dänemark du gefällst uns schon heute.

  • Platzinfos

    Preislich sehr gehoben. Dänemark ist grundsätzlich ja kein Schnapper. Knapp 70 Euro die Nacht. Das liegt an dem Aufwand von Minigolfanlage bis Abenteuerspielplatz bis hin zum geheiztem Schwimmbad. Selbst wer Angeln gehen will, der bekommt ebenso seinen Wunsch erfüllt. Es ein sehr stimmiger und weitläufiger Platz, wo fast jeder seinen Wohlfühlort finden kann.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Møns Klint und Kopenhagen

  • Reisetag

    4. August und 5. August 2020

  • Kreidefelsen und Geocenter

    Natürlich war das erste Ziel der Kreidefelsen. Am östlichen Ende der Insel erstreckt sich über mehrere Kilometer der bis zu 160 Meter hohe an der Abbruchkante weisse und sehr weiche Felsen. Ein Naturschauspiel sondergleichen.

    Wir fahren mit dem Fahrrad die knapp 3 Kilometer lange Strecke vom Campingplatz durch den Wald und kommen an einen sehr belebten Ort. Da uns das Geocenter zu belebt ist, starten wir mit dem Abstieg über Dänemarks längste Treppe hinab zur Ostsee. Hatten wir 2015 auf Rügen am Kreidefelsen bewölktes Wetter, so scheint hier deutlich öfter die Sonne. Sehr sehenswert, wenn auch total überlaufen.

  • Campingplatz, Ausstattung und Umgebung

    Am Nachmittag hält es die Kinder kaum noch. Der Pool wird getestet und für gut befunden. Auch der Spielplatz bietet alles was ein Kinderherz begehrt. Selbst ein Kicker, Tennis- und Fussballplatz ist vorhanden und die vielen Klettereien passen gut zusammen. Die Pizza des Restaurants kann auch take-away bestellt werden und liegt mit 12 bis 15 Euro vollkommen angemessen. Ein Shop würde sogar Brötchenservice für den nächsten Morgen ermöglichen.

    Naturcampingplatz und tolle Umgebung

    Die Umgebung ist einsam. Es gibt durchaus Möglichkeiten den Touristenströmen auszuweichen und viel Natur zu schnuppern. Apropos Natur. Die Symbiose aus Schwalben und deren Nestern in den Campingeinrichtungen ermöglicht sehr mückenarme Abende und Nächte. Dennoch ist es mit 12 Grad selbst im Sommer hier gerade zapfig kalt. Die 22 Grad Lufttemperatur tagsüber fühlt sich jedoch mit der Sonne deutlich wärmer an und reicht locker für Shorts und T-Shirt.

    Alles in allem ein hervorragendes Plätzchen für Radler, Wanderer, Fotographen und natürlich Sternengucker. Der Platz im Osten ist fernab jeglicher grossen Stadt und wenn der Himmel klar ist, dann gibt es hier einen guten dunklen Blick auf die Sterne.