Ich liebe Camping

und unsere Grundsätze

  • Nur echte Produkte, Empfehlungen, Tests
  • Keine Werbebanner, keine Sponsoren
  • Grundsätze für Hersteller und Community
  • Als Amazon-Partner verdiene
    ich an qualifizierten Verkäufen
  • Danke für deine Unterstützung

Kochen mit Induktion im Camper

Mit einer Induktionsherdplatte kann energiesparend gekocht und erwärmt werden. Dabei wird hauptsächlich die Speise und nicht die Pfanne oder Platte selbst erwärmt.

Kochen mit Induktion als Standard

In Wohnmobilen und generell grösseren Fahrzeugen ist das Kochen mit einem Induktionsfeld schon lange Standard. Verfügen diese doch über eine anständige Batteriekapazität und/ oder hängen häufiger am Landstrom als ein Camper.

Kochen mit Induktion im Camper, Platte Herd Kochen Induktion

Kochen in einem (fast) autarken Camper

Doch was für eine Möglichkeit zum kochen passt zu einem Camper, welcher wenig am Landstrom hängt und generell auf fossile Brennstoffe verzichtet werden sollte? Solarstrom ist dafür meist reichlich vorhanden.

Auswahl der Kochmöglichkeiten bei kleinen Fahrzeugen

Nachfolgend eine (nicht abschliessende) Auswahl an Kochmöglichkeiten bei kleinen Fahrzeugen:

Benzinkocher

  • Der Benzinkocher ist einfach in der Handhabung und verfügt über eine grosse Heizleistung.
  • Aufgrund des Geruches und der Russentwicklung kann dieser definitiv nur draussen verwendet werden.
Kochen mit einer Induktionsherdplatte im Camper, Benzinbrenner

Gaskocher

  • Die wohl am weitesten verbreitete Art zu kochen.
  • Der Gaskocher hat eine gute Heizleistung und ist zudem (fast) geruchlos.
  • Grosse Gasflaschen mitzuführen und die Installation prüfen zu lassen ist bei einem kleineren Fahrzeug eher anstrengend.
  • Gaskartuschen sind eine alternative, welche aber ebenfalls mitgeführt werden müssen.
  • Stress bei der Beschaffung spezieller Gaskartuschen gerade in anderen Ländern.
Carparts-12V-Ventilator-kühlt-selbst-beim-kochen

Spritkocher

  • Kochen mit Brennsprit (Alkohol mit ca. 96%) war in diesem Fall eine gute Alternative für welche wir uns entschieden haben.
  • Alkohol kann aus erneuerbaren Rohstoffen gewonnen und überall gekauft werden.
  • Der Brenner muss vorgeheizt werden und verfügt nicht über den gleichen Heizwert wie z.B. ein Gaskocher.
  • Bei der Verwendung darauf achten, diesen eher draussen einzusetzen.
Kochen mit einer Induktionsherdplatte im Camper, Mambo Spritbrenner

Kochen mit Holz oder Kohle

  • Das Feuern ist bei Trockenheit oder auf Campingplätzen teilweise verboten.
  • Es dauert seine Zeit bis eine gute Glut vorhanden ist.
grill_001

„Kochen“ mit der Mikrowelle

  • Spaghetti, Reis oder Kartoffeln zu kochen geht aber nur mit Hilfsmitteln.
  • Speck und Spiegeleier für das Frühstück anzubraten wohl eher nicht.

Kochen mit Strom

Nachdem wir mit einigen Energieträgern Bekanntschaft und deren Vor- und Nachteile ausprobieren durften, wagten wir uns ans Abenteuer mit Kochen mit Strom im Camper. Eines vorneweg, bevor der Sprit Kocher dann definitiv aus dem Camper verschwindet werden wir zuerst noch etwas Erfahrung in einem Langzeit Versuch sammeln!

Vorteile beim kochen mit Strom

  • Uneingeschränkte Verwendung

    Bei Landstrom ist eine uneingeschränkte Verwendung der Induktionsplatte möglich.

  • Schnelle Ladung

    An einem sonnigen Tag ist die Batterie mit einer Solaranlage schnell wieder geladen.

  • Batterie

    Die Camper- Batterie ist bereits vorhanden.

  • Im Camper

    Kochen im Fahrzeug selber ist ohne Probleme möglich.

  • Vorwärmen

    Kein Vorwärmen oder Pumpen nötig.

  • Fossile Brennstoffe

    Keine Verwendung fossiler Brennstoffe.

  • Streichhölzer

    Feuerzeuge oder Streichhölzern werden nicht mehr benötigt.

  • Installationen

    Keine weitere Installationen notwendig.

Herausforderungen beim Kochen mit der Induktionsplatte

Es muss erwähnt werden, dass uns einige vom Kochen mit einer Induktionsplatte abgeraten haben wobei sie zum Teil sicherlich nicht ganz unrecht hatten.

Nachteile beim kochen mit Strom

  • Batteriekapazität

    Batteriekapazität und ein Inverter wird benötigt was beides sehr teuer ist.

  • Solaranlage

    Grosszügige Solaranlage zum nachladen der Batterien. Diesel zu verbrennen um dann mit dem Alternator Strom zum kochen zu produzieren kann nicht die Idee sein.

  • Grosse Menüs

    Bei grossen Mahlzeiten (kochen mit zwei Flammen zugleich) sind aufgrund der Spannungsbelastung des Inverters in unserem Fahrzeug nicht realistisch.

  • Verlängerungskabel

    Wenn draussen gekocht werden soll ist ein Verlängerungskabel nötig.

  • Schatten

    Bei unzureichender Lademöglichkeit der Batterie im Schatten oder in einer Garage wird die Küche kalt bleiben.

Aufpassen bei sehr günstigen Geräten!

Vielfach wird bei diesen günstigen Geräten die Leistung durch einen längeren Ein- und Ausschaltzyklus der Platte selber geregelt. Meiner Meinung nach kann da die Stromspitze nach wie vor ein Problem für den Inverter darstellen.

Praxistest mit der Induktionsplatte

Inverter

Unser Inverter kann mit Spitze bis 2000 W belastet werden. Im Dauerbetrieb läuft dieser mit 1200 W. So haben wir nach dem Einschalten der Platte auch schnell auf die entsprechende Stufe von 1200 Watt reduziert. Trotzdem meckerte der Inverter nach ein paar Sekunden wegen Überlastung. So haben wir dann eine weitere Stufe runtergeschaltet und die Platte nur mit 900 W betrieben was kein Problem bereitete.

Wasser kochen

Damit konnten wir einen Liter Wasser innerhalb von 8 Minuten zum kochen bringen was für einen Kaffee am Morgen absolut in Ordnung ist. Die Platte zog dafür von unserer 100 Ah Batterie rund 15% an Kapazität.

Weitere Aspekte, welche zu beachten sind

  • Töpfe aus Alu

    Wir müssten alle unsere Kochtöpfe auswechseln da diese aus Camping Zeiten noch aus Alu sind.

  • Eingeschränkte Möglichkeiten

    Mit der aktuellen Installation kann nur eine Platte mit wenig Watt verwendet werden. Damit ist die eine Platte eher für einfachere Gerichte geeignet. Aktuell sind wir noch etwas unsicher, ob diese eher eingeschränkte Möglichkeit zu unseren Koch- und Essgewohnheiten passt.

  • Der Omnia

    Der Camping Backofen kann nicht mit der Induktionsplatte verwendet werden. Dessen Boden ist zwar aus Edelstahl und magnetisch, der Omnia kocht aber nur mit grosser und aufsteigender Hitze welche ausserhalb der Schale aufgefangen. Beides ist bei einer Induktionsplatte nicht der Fall.

Was nun, vollumfänglich auf Induktionsplatte setzen?

Aktuelle Erkenntnis

Aufgrund unserer Erkenntnisse und Erfahrung haben wir nur noch die Induktionsplatte mit an Bord. Bei einem ausgedehnten Ausflug bei welchem wir immer frei gestanden sind, hat sich die diese Induktionsplatte sehr bewährt.

Umstellung auf Strom

Mit dem Holz Grill, welchen wir immer mit dabei haben, lässt sich die Batteriekapazität etwas schonen und allenfalls den Nachteil einer geringeren Heizleistung und Verfügbarkeit von Sonne ausgleichen. Auch der Omnia würde dann zum Einsatz kommen. Bei einer geplanten, ausführlichen Mahlzeit, ist meist auch die Zeit vorhanden ein Feuer zu machen und damit zu kochen. Jedoch mussten wir feststellen, dass vielerorts ein Feuerverbot herrscht welches unbedingt zu beachten ist! So kommt dann trotzdem wieder die Induktionsplatte zum Einsatz.

Domo DO332IP Kochplatte Induktion, 29 centimeters
115 Bewertungen
Domo DO332IP Kochplatte Induktion, 29 centimeters
  • DOMO DO332IP Induktionsplatte Timerfunktion, mit Display, kabelgebunden
  • Inhalt: 1 Stück

Zusätzliche Möglichkeit für eine warmes Getränk oder einfache Mahlzeit

Neben der Induktionsplatte haben wir uns einen 12V Kocher zugelegt um, selbst während dem Fahren, etwas zu erwärmen.

👍🏻 Empfehlungen für dich

Weitere spannende Beiträge

👥 Team von camper.help

Bessere Idee oder andere Meinung?

Werde wichtiger Teil des camper.help Teams

, camper help Team Michael Flo Sophie Christoph Ade

✉️ Exklusiver Newsletter

Camping News am Montag Morgen

  • Alle Blogupdates im Newsletter

  • Geschützt per Datenschutzerklärung

  • Eine Abmeldung ist jederzeit möglich

⭐ Bewertung camper.help

Bitte unterstütze uns ausserdem mit deiner Bewertung

shutterstock_711833602_small

basierend auf 200+ Google-Rezensionen

👤 Autor des Beitrags

  • Wer bin ich

    Organisierter Vanlifer

  • Meine Lieblingsländer

    Australien, Sardinien (Italien), Irland, Island

  • Campingziel

    Die Küste Europas umrunden

  • Schwerpunkte

    Elektromobilität, Minimalismus, Unabhängigkeit

  • Mein Motto

    Abenteuer beginnen da, wo Pläne enden.

💬 Camping Forum

Hilfe finden – Hilfe anwenden

Von Camper – für Camper

Letzte Aktualisierung am 20.04.2024 um 11:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API