Wir haben unser Fahrzeug gebraucht gekauft. Sonst hätten wir uns finanziell zu weit aus dem Fenster gelehnt. Und das ist früher oder später immer mit Schmerzen verbunden.

Daher haben wir auf unserem Entscheidungsweg mit dem Gedanken angefreundet, einen Gebrauchten zu erwerben. Rund 15.000 Kilometer waren auf dem jungen Fahrzeug unserer finalen Wahl. Das ist für ein Wohnmobil nicht viel. Wir haben aber rund 12.000 Euro im Vergleich zu einem Neuerwerb gespart. Bis heute haben wir das nicht einmal bereut.

Wohnmobil_im_Feld_mit_Logo

camper.help Tipps

  • Ein junger gebrauchter oder ein gut gepflegter Alter ist vielleicht auch schon ausreichend.

  • Wer auf einen Gebrauchten aus einer Vermietflotte wartet, kann sich mit dem Gedanken trösten. Die Wartezeit auf ein neues Fahrzeug beträgt im Freundeskreis mindestens ein halbes Jahr bis teilweise ein ganzes Jahr.

  • Bei Neufahrzeugen gilt. Im Frühjahr für den kommenden Herbst bestellen, ist bei den großen Marken meist zu spät.

  • Ein gebrauchter aus der Flotte eines Vermieters? Ein guter Zeitpunkt ist im Winter sich bei den Anbietern und Vermietern für das nächste Saisonende im Herbst umhören.

  • Wir hatten Glück und haben bei unserem gebrauchten noch etwas verhandeln können. Bei Neufahrzeugen ist eher selten Verhandlungsspielraum. Ausser wenn man ordentlich bei der Ausstattung zuschlägt.

Die Checkliste für den Gebrauchtkauf

Bei Autos kennt man im Laufe der Jahre schon die Ecken, wo man besonders drauf schaut. Aber bei gebrauchten Wohnmobilen hatte ich damals keine Erfahrung. Mit Hilfe eines Freundes konnte ich mir aber entsprechende Tipps abholen. Über die Jahre habe ich meine persönliche Liste immerzu erweitert.

Aufgrund der vielen Fragen aus meinem Bekannten und Freundeskreis ist eine entsprechende Liste daraus geworden. Ganz ehrlich. Natürlich wird man nicht die ganze Liste durcharbeiten können. Wer das aber komplett vernachlässigt wird viel Lehrgeld bezahlen. Die Foren sind voll von bösen Geschichten von maroden Wohnmobilen und Wohnwagen.

Auf was ist zu achten?

Aufbauten auf dem Dach

  • Wer schaut schon aufs Dach, aber sind die Aufbauten (Satellitenschüssel, Reeling, Solaranlage) wackelig?

  • Ist Moos in den Dichtungen oder gut gepflegt?

  • Wackelt der Heck Fahrradträger unnatürlich stark?

Aussenhülle

  • Unversehrte GFK oder Aluminiumoberflächen?

  • Zustand der Silikonfugen im speziellen bei Teilintergrierten der Übergang von Fahrerhaus zum Aufbau?

  • Wie ist der Zustand der Spaltmasse?

  • Wer es ganz richtigen machen will. Zur Aussenhülle gehört auch der Unterboden. Auf Löcher und Risse prüfen. Sind die Hüllen für Kabel beschädigt. Rost und Co beachten. Ist irgendwo beim Fahrzeug Öl zu sehen. Oder am Boden wo das Fahrzeug stand.

  • Hat euer Wohnmobil oder Wohnwagen noch keinen GfK Unterboden. Dann wirst du nicht drumrum kommen, unter das Fahrzeug zu kriechen. Eventuelle Wasserschäden oder Verkleidungsprobleme sind nur dort zu begutachten. Blaumann mitnehmen.

Elektrik

Gasanlage prüfen

  • Prüfen der Schläuche. 10 Jahre nach Herstellungsdatum (aufgedruckt) müssen betroffene Komponenten getauscht werden.

  • Unterlagen der Dichtigkeitsprüfung zeigen lassen.

  • Heizung über mindestens 10 Minuten laufen lassen. Läuft der Ventilator rund?

  • Gasflammen alle gleichzeitig brennen lassen. Ändert sich die Grösse, wenn die Heizung zugeschaltet wird?

Innenraum

  • Die Nase entscheidet grundsätzlich mit. Beim betreten darauf achten, ob das Fahrzeug absichtlich durchgelüftet wird. Wenn ja, dann alles schliessen und auf Modergeruch achten.

  • Auch in den Kühlschrank rein riechen.

  • Möbel alle schliessbar und gängig?

  • Auf Feuchtstellen achten. Wer ein Feuchtigkeitsprüfgerät hat unbedingt verwenden.

Papiere und Unterlagen

  • Anleitungen sind nie verkehrt. Sind alle vorhanden?

  • Zulassungsbescheinigung / Fahrzeugbrief übergeben?

  • Einen ADAC Mustervertrag zum Autokauf

    https://www.adac.de/-/media/adac/pdf/jze/kaufvertrag-privat-an-privat.pdf

    Zusätzlich machen Klauseln wie „Alle Einbaugeräte, Heizung, Pumpen funktionieren einwandfrei“ schon Sinn. Ein Verkäufer der das verweigert sollte skeptisch machen.

  • Ausweis und Namen in den Fahrzeugpapieren vergleichen.

  • Gibt es ein Wartungsheft und ist die Gasprüfungen gemacht? Hat es Beanstandungen beim letzten TÜV-Bericht gegeben?

  • Bei Kauf bei einem Händler. Unbedingt Google oder Trustpilot.com Bewertungen prüfen, ob der Händler serious und zuverlässig ist. Es gibt auch unter den grossen Händlern schwarze Schafe.

Probefahrt

  • Geräusche beachten und läuft der Motor sauber (gleichmässiger Drehzahlmesser im Leerlauf beachten) oder russt es beim Start raus?

  • Kupplung leichtgängig und ist eine saubere Schaltung der Gänge gegeben?

  • Innenraumgeräusche beim Unebenheiten oder in Kurven beachten. Mal auf einen Randstein und vielleicht sogar eine schlechte Strasse wählen.

Reifen

  • Beschädigte oder abgeriebene Flanken? Sind die Reifen gleichmässig abgefahren. Bei Wohnwagen mit 100er Zulassung sind Reifen Älter als 6 Jahre nicht erlaubt. Stichwort DOT Nummer.

  • Profiltiefe? Ein Satz Wohnmobilreifen kostet schliesslich zwischen 600 und 1000 Euro.

  • Passt die Indexe zum Fahrzeug? Gerade bei Winterreifen ziehen selbst Händler mal grenzwertige Reifen auf.

Weiterführende Camper.help Beiträge

Beim Thema Reifen gibt es viele Details wie Tragfähigkeitsindex oder Lastindex zu wissen. Bei Interesse geht es hier in die Tiefe.

Rollläden, Dachluken, Fenster und Dichtungen

  • Sobald schwarze Ränder vom Dichtungsgummi an der Dachluke zu finden sind, wurde falsch gewartet. Die Wahrscheinlichkeit das diese bei starken Regen nicht mehr Dicht sind steigt.

  • Schwergängige Fenster und Luken?

  • Schliesst die Luke gut? Eine gute und dichte Luke oder ein Fenster gibt nicht nach wenn man dagegen drückt.

  • Sind Eintrittsstellen von Wasser und Wasserflecken am Dachhimmel oder auch Seitenwänden zu sehen? Achtung, dann wird es gleich richtig teuer.

  • Sind alle Rolläden und Fliegengitter einwandfrei.

Wassertank

  • In den Wassertank die Nase reinhalten.

  • Armaturen auf Funktion prüfen.

  • Wasserschäden suchen

heku

Der Gebrauchtverkauf. Geld verdienen.

Was sind eigentlich die Gebrauchtverkaufsthemen an die man sich halten sollte. Ich muss dazu sagen, dass dies nur die Tipps von meinen Autoverkäufen sind. Ich habe bislang noch kein Wohnmobil wieder verkauft.

Die Checkliste für den Gebrauchtverkauf

  • Viel Zeit in Fotos investieren. Nahaufnahmen aller wichtigen Teile helfen beim Verkauf wesentlich weiter. Vorher das Wohnmobil oder Wohnwagen auf Vordermann bringen. Wer kauft schon ein dreckiges Fahrzeug.

  • Selbst erlebt. Ein Käufer der zu schnell kauft ist seltsam. Wenn dieser zufällig nur den Betrag x dabei hat und den kleinen Mini-Rest von ein paar hundert Euro später bezahlen möchte ist besonders Vorsicht geboten.
    Der Käufer hatte bereits Stunden später erste Mängel telefonisch gemeldet. Sogar eine Panne auf der Autobahn wurde vorgetäuscht, sodass der ADAC angeblich abschleppen musste. Später wurde versucht den fehlenden Betrag unter den Tisch fallen zu lassen. Auf Anfrage nach der ADAC Mitgliedsnummer war nichts mehr zu hören und dar fehlende Betrag war ohne murren auf dem Konto. Nur nicht einlullen lassen.

  • Nur den eigenen Vertrag zum Verkauf eines Fahrzeugs nehmen. Die Uhrzeit im Kaufvertrag festhalten !

    https://www.adac.de/-/media/adac/pdf/jze/kaufvertrag-privat-an-privat.pdf

  • Niemals das Fahrzeug ohne vollständige Bezahlung übergeben. Und wenn der Käufer noch so vertrauenserweckend ist, oder plausible Geschichten erzählt.

  • Wer sich auf Schuldscheine, Überweisungen, Western Union, Auslandüberweisungen oder Teil- oder Ratenzahlungen einlässt dem ist nicht zu helfen. Bargeld – sonst nichts.

  • Bei Wohnmobilen und Wohnwagen ist es wie beim Auto. Im Prinzip – wenn möglich – nur abgemeldet übergeben. Das funktioniert leider in der Realität eher selten. Hab ich trotz Ratschlag selbst noch nie beherzigt, aber das ist eigentlich sehr wichtig. Alles Strafzettel oder Geschwindigkeitsverstösse gehen erst mal zu Lasten des Halters.

  • Die Zulassungsstellen und Versicherung haben digitale Wege, um den Verkauf zu melden. Kaufvertrag einscannen und absenden.

Viel Erfolg auf Kauf oder Verkauf eures Fahrzeugs. Allzeit gute Fahrt.

—————-

👍🏻 Empfehlungen für dich

Weitere spannende Themen

🌟 Bewertung camper.help

Bitte unterstütze uns ausserdem mit deiner Bewertung

5.0 ⭐⭐⭐⭐⭐ basierend auf 36 Google-Rezensionen

shutterstock_711833602_small

👥 Team von camper.help

camper_help_Team
  • Keine erfundenen Listen

    Ausschliesslich echte Produkte, echte Empfehlung und echte Testberichte.

  • Keine bezahlte Werbung, ebenfalls kein Sponsoring

    Ausschliesslich deine Unterstützung.

  • Keine Beeinflussung von aussen, sowie keine Bezahlung von Tests

    Somit uneingeschränkte Unabhängigkeit von camper.help.

✉️ Exklusiver Newsletter

* Pflichtfelder
  • Camping News – Jeden Montag Morgen

    Ausschliesslich der Newsletter beinhaltet alle Blogupdates.

  • Datenschutz ist wichtig

    Geschützt durch unsere Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung ist ausserdem jederzeit möglich.

👤 Autor des Beitrags

  • Wer ich bin

    Ein Reisevogel und Papa von Zwillingen.

  • Meine Lieblingsländer

    Albanien, Deutschland, Kroatien, Italien, Portugal.

  • Campingziel

    100 Tage pro Jahr im Wohnmobil.

  • Schwerpunkte

    Technik im Detail.

  • Mein Motto

    Reisen und dennoch rasten im besten Hobby der Welt.

❓Camping Forum

Hilfe finden – Hilfe anwenden. Von Camper – Für Camper.

  • Deine Fragen zum Thema stellen, genauso wie selbst beantworten. Der Autor antwortet dir im Grunde genommen immer.

  • Eine Bedienungshilfe gibt es hier.