Meine erste Drohne war eine DJI Phantom 3 und nun eine DJI Spark und möchte diese nicht mehr missen. Damals gab es noch keine Luftfahrtbeschränkungen und man ist nach bestem Wissen und Gewissen geflogen. Die Zeiten sind leider vorbei, von daher sind ein paar Dinge zu beachten.

Versicherung

Ohne eine Privathaftpflicht, welche die umgangssprachlich genannte Drohnenhaftpflicht beinhaltet, darf keine Drohne in Deutschland starten. Einen guten Überblick über mögliche Versicherungen gibt es hier:

www.check24.de/haftpflichtversicherung/drohnenversicherung/

Unsere Drohne ist bei www.haftpflichthelden.de versichert, da diese für uns am besten gepasst hat und das Thema Drohne wird dort sehr explizit und sehr ausführlich eingeschlossen. Mit 72 Euro Jahresbeitrag gehört diese auch noch zu den preislich attraktivsten.
Solltet ihr diese Versicherung für geeignet finden, so gebt doch bitte bei Abschluss meinen Helden Code: 3RTK2 ein. Dann gibt es für euch und für mich nochmal 6 Euro Prämie.

Plakette

Ab einem Startgewicht von 250 Gramm ist eine feuerfeste, abriebfeste und dauerhaft angebrachte Plakette mit Namen und Adresse und Telefonnummer verpflichtend.

Drohnenkennzeichen
Drohnenkennzeichen

In vielen Größen erhältlich.

Welche Drohne

Hier kommt es sehr auf euren Geldbeutel und auf das Einsatzgebiet an. Solltet ihr noch nie eine Drohne geflogen haben, so empfehle ich euch erst einen Bekannten oder Freund zu fragen, ob man einen Probeflug machen kann. Es wäre bitter viel Geld zu investieren und die falsche Drohne zu wählen.
Wir vergleichen oder empfehlen nur was wir selbst ausführlich ausprobiert oder im Dauereinsatz haben. Von daher gibt es hier nur 2 Drohnen in der Auswahl. Im Vergleich die DJI Spark und DJI Mavic. Wir haben uns erlaubt in den Datenblättern die Nachfolgeversion, nämlich die DJI Mavic 2 mit Zoomobjektiv anzugeben, da zumindest bei einem Neukauf sicherlich diese die primäre Wahl wäre.

⇒ Meine Camping-Empfehlung

Ohne dich geht gar nichts. Aus Prinzip ist camper.help ohne Einflussnahme von Werbepartnern und ohne Sponsoren. Die einzige Finanzierung erfolgt durch deine Unterstützung, wenn du das Produkt zum Originalpreis über die Amazon Werbelinks erwirbst. Vielen Dank.

DJI Spark

Startgewicht
300 g

Größe
143×143×55 mm

Maximale Fluggeschwindigkeit
50 km/h

Maximale Sinkgeschwindigkeit
3 Meter pro Sekunde

Maximale Steiggeschwindigkeit
3 Meter pro Sekunde

Flugzeit
16 Minuten

Fotos
Bis 12 MP

Videos
bis 2K

Warum Spark?

  • Durch das geringe Gewicht immer dabei.
  • Gestensteuerung ohne Fernbedienung möglich. z.B. Selfie-Auslöser per Handzeichen.
  • Lässt sich aus der Hand starten und wieder landen.
  • Kostet deutlich weniger als die Hälfte wie die DJI Mavic 2

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 23.04.2021 um 02:09 Uhr

DJI Mavic 2 (Zoom / Pro)

Startgewicht
905 g

Größe
Gefaltet: 214×91×84 mm / Entfaltet: 322×242×84 mm

Maximale Fluggeschwindigkeit
72 km/h

Maximale Sinkgeschwindigkeit
3 Meter pro Sekunde

Maximale Steiggeschwindigkeit
5 Meter pro Sekunde

Flugzeit
31 Minuten

Fotos
Bis 12 MP

Videos
bis 4K

Warum Mavic 2 Pro / Zoom?

  • Die Zoom hat ein 4fach Zoom Objektiv
  • Ist in allen Bereich besser, aber nicht so portabel.
  • Der 3-Wege-Gimbal als Ausgleichsteuerung ist deutlich besser als bei der Spark und echt zu empfehlen.
  • Schneller, schneller am schnellsten.

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 23.04.2021 um 02:29 Uhr

Supertipp Reichweite

Es gibt für Android Handys ein Micro-USB Kabel und für iPhone ein Lightning Kabel, welches zwischen Fernbedienung und Smartphone eine Verbindung schafft. Das Ergebnis ist eine deutlich höhere Reichweite des Signals. DJI supported das Kabel nicht offiziell, von daher auf eigenes Risiko. Seit 2017  läuft das bei mir absolut problemlos.

⇒ Meine Camping-Empfehlung

Ohne dich geht gar nichts. Aus Prinzip ist camper.help ohne Einflussnahme von Werbepartnern und ohne Sponsoren. Die einzige Finanzierung erfolgt durch deine Unterstützung, wenn du das Produkt zum Originalpreis über die Amazon Werbelinks erwirbst. Vielen Dank.

PENIVO Nylon Lightning
  • In Deutschland nicht erlaubt, da fliegen nur in Sichtweite.
  • Für iOS Geräte.
  • 29 cm Länge. Am besten für Tablets geeignet.
  • Für Smartphones die 15 cm Version nehmen.

Keine Produkte gefunden. Bitte probiere es später noch einmal.

PENIVO Nylon Micro-USB
  • In Deutschland nicht erlaubt, da fliegen nur in Sichtweite.
  • Für Android Geräte.
  • 29 cm Länge. Am besten für Tablets geeignet.
  • Für Smartphones die 15 cm Version nehmen.

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 23.04.2021 um 02:29 Uhr

Meine 3 Flug Tipps

Drohne starten vom Boot bzw. bewegten Objekten

Lasst das lieber sein. Sobald der Akku der Drohne zu neige geht, fliegt die Drohne selbstständig wieder zu eurem ursprünglichen GPS-Standort. Sollte das Boot, Floss, Auto etc. den ursprünglichen Standort verlassen haben, dann landet eure Drohne im schlechtesten Fall im Wasser. Selbst ein Steg ist ein schlechter Startpunkt, denn die GPS Koordinaten können auch mal 2-3 Meter daneben liegen.

Regeln und Vorschriften weltweit und Flugverbotszonen

Ich selbst nehme die Warnungen in der Überblickskarte der DJI Software immer Ernst. Ein plötzlich auftauchender Segelflieger ohne Motorengeräusch in einer „nur“ warning Zone hatte mir in der Vergangenheit ziemlich zu denken gegeben. Einen guten Überblick bietet https://www.bussgeldkatalog.org/drohnen-flugverbot für das Thema.

Es gibt Ländern in denen ist Drohne fliegen nur unter Auflagen erlaubt. Informiert euch am besten hier in der interaktiven Karte https://my-road.de/drohnen-tipps/

Flughöhe

Selbst ausserhalb der Flugverbotszonen begegnen einem Helicopter an Berghängen selbst auf 50-100 Meter Höhe. Daher fliegt das Gehör mit. Wer einen Rotor hört, tut gut daran seine Flughöhe automatisch zu verringern.

Videos DJI

Ich bin leider kein großer Drohnenfilmer. Fotos sind mir da schon bedeutend lieber. Hier zwei Bespiele als Video in HD auf YouTube.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Fazit

Seit der Schrumpfkur von der DJI Phantom 3 auf die DJI Spark ist die Drohne im Standardgepäck. Die DJI Spark passt in wirklich jeden Rucksack und fällt mit 300 Gramm kaum auf. Rein von den technischen Daten ist natürlich immer ein Blick auf die DJI Mavic 2 gerichtet. Gerade das Zoom Objektiv ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Diese Drohne ist jedoch preislich bei uns nicht drin. Viel Spaß bei der Auswahl und freut euch auf die traumhaften Fotos und Videos.

👍🏻 Empfehlungen für dich

Weitere spannende Themen

Bewertung Beitrag

Deine Meinung ist wichtig

Bitte vergebe eine 1-Klick-Bewertung von
1* bis 5***** Sternen. Vielen Dank.

Total:6|Mittel:4.3

🌟 Bewertung camper.help

Deine Meinung ist wichtig

Bitte vergebe eine Bewertung von 1* bis 5***** Sternen bei Google oder Facebook. Vielen Dank.

shutterstock_711833602_small
color_logo_transparent_90x36_mit_Schriftzug_rechts

5.0 ⭐⭐⭐⭐⭐ Basierend auf 18 Rezessionen bei Google

shutterstock_334564691_small
color_logo_transparent_90x36_mit_Schriftzug_rechts

5.0 ⭐⭐⭐⭐⭐ Basierend auf 4 Rezessionen bei Facebook

👥 Dein Team von camper.help

camper_help_Team
  • Du hast eine andere Meinung wie der Autor?

  • Dann werde Teil des Teams von camper.help und ändere diesen Beitrag.

  • Wir teilen unseren Erfolg mir dir.

✉️ Dein Newsletter

camper.help Newsletter abonnieren
  • Jeden Montag Morgen in deiner Mailbox.

  • Ausschliesslich der Newsletter beinhaltet alle Blogupdates.

  • Deine Daten sind durch unsere Datenschutzerklärung geschützt.

  • Eine Abmeldung ist ausserdem jederzeit möglich.

👤 Autor des Beitrags

Dein persönlicher Kontakt

Florian-Foto-Autorenseite
  • Wer bin ich

    Ein Reisevogel und Papa von Zwillingen.

  • Meine Lieblingsländer

    Albanien, Deutschland, Kroatien, Italien, Portugal.

  • Campingziel

    100 Tage pro Jahr im Wohnmobil.

  • Schwerpunkte

    Technik im Detail.

  • Mein Motto

    Reisen und rasten im besten Hobby der Welt.