Mein bester Kumpel Roland und ich wollten etwas halbscharig geplant auf den Half-Dome (2.693 Meter) im Yosemite Nationalpark. Wir waren entspannt mit einer Gruppe von Freunden auf Tour. Wir haben uns als Duo dann irgendwie von den anderen abgeseilt und es kam eins zum anderen. Abgesehen von etwas zu viel Ehrgeiz auf dem Little Half-Dome „Na komm, da gehen wir jetzt ganz rauf“ ging es los.
Gesagt – getan. Oben hatten wir dann fast kein Wasser mehr und ein enorm hilfsbereiter junger Kerl hat uns mit einer Wasserflasche ausgeholfen. Eisgekühlt, trotz der Hitze und nach Stunden seiner Tour. Ich kann mich noch so genau an die Moment erinnern. Aaaahh, Leute das war so gut.

Seitdem kenne ich ihn. Den Trick…

So einfach und so gut

Stilles Wasser im Camper über Nacht einfrieren und somit beim wandern, am Strand, in der Stadt oder einfach nur beim Autofahren eisgekühltes Wasser geniessen. Wer also ebenfalls den Luxus eines Eisfachs im Camper hat, legt sich einfach einen kleinen Vorrat an Flaschen an.