Published On: 9. Dez 20

Bewertung Beitrag

Total:5|Mittel:4.4

Reisen kann man lernen – Tipps ĂŒber BĂŒcher oder Apps?

Wer hat einen Reisevogel in sich und will was sehen von der Welt ? Weiterlesen.

Doch nicht jeder hat den eingebauten Kompass. Nicht jeder hat den SpĂŒrhund fĂŒr schöne Ecken in sich. Das trifft auch teilweise auf mich selbst zu. Meine Frau und ich benötigen durchaus auch Inspirationen von aussen und lernen von Buch zu Buch dazu. NatĂŒrlich lassen wir uns gerne auch von der digitalen Welt der Apps inspirieren.

Warum Camping BĂŒcher auf Reisen eine grössere Rolle spielen

Mein Leben ist sehr digital und Bits und Bits bestimmen fast mein ganzes Leben. Im Camper mit der Truma iNet Box, Wireless Carplay, Internet Router, Streamingbox usw. und so fort. Warum mir in diesem Fall der Verbleib in der Papierwelt sehr wichtig ist, möchte ich in den nÀchsten Abschnitten etwas erlÀutern.

Eine Anekdote aus vergangenen Tagen unserer grössten Reise

Mitte 2016 inspirierte mich ein Podcast mit Cornelius von „Schöne Ecken“. Ich wusste bereits damals. Da will ich mal hin.

2018 auf unserer 80-Tage Reise durch Europa war es dann soweit. Schlussendlich brachte uns aber eine wunderschön geschriebene Zusammenfassung ĂŒber die spanischen Bodegas dorthin. In einem klassischen Buch der WOMO-REIHE. Trotz 4 Stunden extra Fahrzeit wieder ins Landesinnere. Es war eine beeindruckende Erinnerung, welche fĂŒr das ganze Leben erhalten bleiben wird.

Dies blieb bei weitem kein Einzelfall

Camping ReisefĂŒhrer haben fĂŒr uns zum Reisen seit jeher deutlich mehr Klasse. Sie erzĂ€hlen eine wunderbare Geschichte von Anfang bis Ende. Sie erzĂ€hlen eine Reise mit den AnsprĂŒchen und gezielten Informationen fĂŒr einen Camper. Camping-BĂŒcher fokussieren sich auf das Beste, was das Thema zu bieten hat und versuchen zum GlĂŒck nicht den klassischen Flug-Touristen auch noch „abzuholen“.

Leider ist das Buch „Mit dem Wohnmobil nach Nord-Spanien“ verschollen.

Digitale Medien gehen deutlich nach Masse statt Klasse