Wir lieben Camping und unsere Grundsätze

  • Die 10 Unterschiede camper.help und andere
  • Wir kaufen und testen alle Produkte selbst
  • Fotos und Gruppenfotos aus dem Einsatz
  • Echte Empfehlungen, Ratgeber und Tests
  • Keine Sponsoren, keine Werbebanner
  • Deine Unterstützung ➡️Amazon Werbelink⬅️

Individueller Innenausbau eines Campers

Der Innenausbau eines Campers oder auch Wohnmobils ist eine der wichtigsten und auch weitreichendsten Entscheidungen welche getroffen wird. Über ein ungeschickt geplantes Layout wird man sich, ohne kostspieligen Umbau, die nächsten Jahre immer wieder ärgern.
Aus diesem Grund soll der Planung eines Camper- oder Wohnmobil Layouts grosse Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Verschiedene Layoutformen

Grundsätzlich haben wir uns während der Planung mit verschiedenen Layoutformen auseinandergesetzt.
Natürlich besteht eine Vielzahl von verschiedenen Lösungen wobei sich die nachfolgende Aufstellung nur auf die häufig verbreiteten Layoutformen uns unsere persönlichen Erfahrungen beschränkt.

Das «klassische» Layout (zum Beispiel VW California)

Das klassische Layout mit der Seitenküche ist unserem Empfinden nach der das häufigste Camper Layout.

  • Kochen im sitzen

    Die Küche befindet sich neben dem Esstisch wobei im Sitzen gekocht wird.

  • Köche belegen den Tisch

    Währenddem kann die Sitzbank und der Tisch nicht (oder nur eingeschränkt) von anderen Personen verwendet werden.

  • Der Kühlschrank

    Ist eher schwer zugänglich.

  • Beim Nachtlayout

    Sind die meisten Kästen der Küche wegen dem Bett nicht erreichbar.

  • Beim Taglayout

    Sind die Schränke blockiert welche in der Nacht geöffnet werden konnten.

  • Der abgegrenzte Kofferraum

    Der Kofferraum ist aufgrund der Sitzbank abgegrenzt und kann nicht direkt erreicht werden.

  • Verlorener Platz

    Die Fahrerkabine wird (bei den meisten Anbietern) nicht als Fussraum für das Bett verwendet. Wertvoller Platz geht verloren.

Camper mit Auszugküche

Wer gerne immer draussen kocht wir mit einer Auszugsküche sicher glücklich werden. Gerade beim Anbraten oder stark riechenden Gerichten ist das kochen draussen sicherlich einiges angenehmen als im Fahrzeug selber.

  • Herausziehbare Küchenmodule

    Küchenmodule werden aus dem Heck ausgezogen wobei der Küchenblock ausgeklappt und verwendet werden kann.

  • Kochen ist Outdoor

    Auch in urbanen Gebieten, Wind und Wetter oder bei nervigen Insekten muss mit einer Auszugküche draussen gekocht werden.

  • Der Platz des Kofferraums

    Wird dabei für die verschiedenen Schrank- und Küchenmodule verwendet. Diese sind meist nur von aussen zugänglich. Dadurch besteht im Alltag kein Kofferraum und sperrige Materialien (z.B. Fahrrad auf der Fähre) können nicht im Fahrzeug verstaut werden.

  • Fahrradträger ist ein Problem

    Das verwenden eines Fahrradträgers wird bei einer Auszugküche eine Herausforderung.

Camper mit Heckküche (zum Beispiel Ford Nugget)

  • Heckküche

    Die Küche befindet sich dabei komplett im Heck oder hinter der Sitzbank.

  • Aufstelldach und Stehhöhe

    Dies bedingt, dass sich das Aufstelldach von Vorteil nach hinten öffnet. Andernfalls fehlt die Höhe zum stehen in der Küche.

  • Hochbetteinstieg

    Der Einstieg zum Hochbett erfolgt dabei vom Heck aus. Es entsteht dadurch ein grösseres Raumgefühl.

  • Der Vorteil für den Frühaufsteher

    Küche, Kühlschrank und Toilette sind immer zugänglich. Frühaufsteher können dabei schon mal einen Kaffee zubereiten ohne die anderen zu wecken.

Spuelbecken-Kuehlschrank-Heck-Camper-1

Inspirationen aus den unterschiedlichen Layouts

  • Mobiler Kochherd

    Verwenden eines mobilen Kochherd. Dieser kann im Fahrzeug wie auch draussen verwendet werden. Je nach Wetter und Speisen welche zubereitet werden.

  • Kassettentoilette

    Kassettentoilette, (ebenerdig verstaut in einem Kasten) welche sich beispielsweise Nachts draussen aufstellen lässt. In der Stadt oder bei fehlendem Sichtschutz ist trotzdem genügend Platz vorhanden um diese auch im Fahrzeug zu benutzen.

  • Zweiraumkonzept und das zugängliche Heck

    Durch das Zweiraumkonzept kann im ausgebauten Heck gelesen oder gearbeitet werden auch wenn das Nachtlayout schon erstellt wurde. Das Heck ist jederzeit zugänglich.

Kassettentoilette-Kofferraum

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 1.12.2022 um 04:17 Uhr

  • Dreieckige und nicht zu hohe Schränke

    Verschaffen einen einfacheren Durchgang. Der Mensch ist nach oben meist etwas breiter.

  • Schiebetüren haben den grossen Vorteil

    Diese reichen beim öffnen nicht in den Raum hinein und können auch, zwar nur zur Hälfte, geöffnet werden, wenn etwas auf dem Boden liegt.

  • Trick bei der Kopffreiheit

    Bei aufgestelltem Dach kann der Lattenrost durch einen kleinen Umbau noch etwas höher gehängt werden. Dies ergibt noch etwas mehr Kopffreiheit beim Stehen in der Küche.

  • Die flexible Schlafsitzbank

    Wir haben eine sehr flexible Schlafsitzbank welcher sich in der Breite und auch in der Tiefe verschieben lässt. Dabei kann die Bank auch so umgebaut werden, dass im Sitzen gekocht oder dem Koch Gesellschaft geleistet werden kann.

  • Durchlademöglichkeit im Heck

    Im Heck besteht immer noch eine Durchlademöglichkeit um etwas langes wie z.B. eine Matratze zu transportieren.

  • Bandung der Schränke

    Auf die Bandung der Schränke achten (links oder rechts). Beispielsweise ist der Kühlschrank durch die Bandung auf auch von aussen her schnell und einfach zugänglich.

Diese Ideen kamen von unserem Ausbauer, welche er aufgrund unseren komplexen Anforderungen entwickelt und umgesetzt hat.

*Danke für deine Unterstützung der camper.help Grundsätze und Amazon Werbelinks

Aktualisierung vom: 1.12.2022 um 04:17 Uhr

Konnten wir das perfekte Camper Layout umsetzen?

Wie hat sich das Layout bewährt?

Für uns hat sich das Layout wie von unserem Ausbauer umgesetzt absolut bewährt. Erst nach langer Suche sind wir auf ihn gestossen wobei wir uns heute noch jeden Tag über seine tolle und innovative Umsetzung freuen.

Wo gäbe es noch Verbesserungspotential?

Wie ursprünglich angedacht hätten wir gerne mit einem Aufstelldach welches sich im Heck nach oben öffnet geplant. Ein solches ist und wird wohl auch in den nächsten Jahren für unser Modell aufgrund der zu kleinen möglichen Absatzvolumen nicht erhältlich sein.
Dieses würde aber etwas mehr Kopfraum in der Küche wie auch bei den Zugängen zu den Schränken schaffen. Generell stellen wir fest, dass wir das Hochstelldach wirklich nur am Abend aufstellen. Meiner Meinung nach ist diesem Umstand im Camper- Alltag Rechnung zu tragen.

Was wir gelernt haben!

  • Beim Stauplatz für den Campingtisch muss noch eine etwas bessere Lösung (oder Tischmodell) gefunden werden. Vielleicht würde sich die Heckklappe zum verstauen anbieten wobei wir aber eine Lösung noch nicht proaktiv angegangen sind.
  • Im Gang darf grundsätzlich nichts liegen wie wir schnell gemerkt haben. Material welches dort liegenbleibt oder transportiert wird blockiert immer wieder Schränke auch wenn diese mit Schiebetüren ausgestattet sind. So mussten die Campingstühle schnell einmal in den Schrank verstaut werden.
Schiebetuere-Campingstuehle-Kofferraum

Sich eine eigene Meinung bilden!

Wie überall ist es auch hier so, dass sich jeder seine eigene Meinung und Erfahrung für den Entscheid eines Camper Layouts machen sollte. Wir hatten den grossen Vorteile dieses nach unseren Bedürfnisse und Anforderungen so einzubringen zu dürfen, was bei einem Fahrzeug von der Stange nicht möglich gewesen wäre

Camper-Ausbau-Plan-Layout

👍🏻 Empfehlungen für dich

Weitere spannende Themen

🌟 Bewertung camper.help

Bitte unterstütze uns ausserdem mit deiner Bewertung

4.8 ⭐⭐⭐⭐⭐ basierend auf 150+ Google-Rezensionen

shutterstock_711833602_small

👥 Team von camper.help

Wir lieben Camping

camper-help-team

✉️ Exklusiver Newsletter

* Pflichtfelder
  • Camping News – Jeden Montag Morgen

    Ausschliesslich der Newsletter beinhaltet alle Blogupdates.

  • Datenschutz ist wichtig

    Geschützt durch unsere Datenschutzerklärung. Eine Abmeldung ist ausserdem jederzeit möglich.

👤 Autor des Beitrags

  • Wer bin ich

    Organisierter Vanlifer

  • Meine Lieblingsländer

    Australien, Skandinavien, Schottland, Irland, Island

  • Campingziel

    Die Küste Europas umrunden

  • Schwerpunkte

    Elektromobilität, Minimalismus, Unabhängigkeit

  • Mein Motto

    Abenteuer beginnen da, wo Pläne enden.

❓Camping Forum

Hilfe finden – Hilfe anwenden. Von Camper – Für Camper.

  • Deine Fragen zum Camping Thema stellen

    Obendrein kann du jederzeit selbst auf Fragen anderer Camper antworten.

  • Eine Bedienungshilfe

    Gibt es hier.