Unsere Mautbox läuft nun schon im 4.ten Jahr problemlos und ist für Autos, Gespanne mit Wohnwagen und Wohnmobile ideal. Getreu nach unserem Grundprinzip, dass wir nur empfehlen was wir ausgiebig testen, kann ich nun eine Empfehlung aussprechen.

Die Abdeckungen wurde mittlerweile auf bis zu 4 Länder erweitert. Auch ist ist die Box deutlich einfacher zu bekommen als die Konkurrenz. Preislich liegt diese im Rahmen und es funktioniert bislang problemlos. Mit unseren 12 Tipps am Ende des Beitrags runden wir das Thema ab.

In 17 von 18 Ländern in Europa musste wir bislang Maut entrichten. Alle Länder haben etwas gemeinsam – ES IST KOMPLIZIERT.

Doch alles der Reihe nach und warum es sich für Reisende in Frankreich, Italien, Spanien und Portugal lohnt.

Frankreich

  • Details über die Strassen und deren Mautpflicht in Frankreich
    • Weisse Schilder = Départementstraßen – gebührenfrei.
    • Grüne Schilder = Nationalstrassen – gebührenfrei.
    • Blaue Schilder = Autobahnen – gebührenpflichtig.
  • Preise in Frankreich

    Auf 100 km in Frankreich rund 13 Euro Maut zu entrichten.

  • Klasse 1
    • Leichte PKW und Gespanne
    • Höhe unter 2 Meter
    • Zulässige Gesamtmasse <= 3,5 Tonnen
  • Klasse 2
    • Mittelgrosse Fahrzeuge und Gespanne
    • Höhe unter 3 Meter
    • Zulässige Gesamtmasse <= 3,5 Tonnen
  • Klasse 3
    • LKW, Reisebusse, Schwere Wohnmobile mit 2 Achsen
    • Höhe über 3 Meter, oder
    • Zulässige Gesamtmasse >= 3,5 Tonnen
  • Klasse 4
    • LKW, Reisebusse, Schwere Wohnmobile oder Gespanne mit 3 oder mehr Achsen
    • Höhe über 3 Meter
    • Zulässige Gesamtmasse >= 3,5 Tonnen
  • Klasse 5
    • Motorräder, Beiwagen, Trikes
Flagge_Frankreich_Farben_Paris_Nacht_Brücke

Italien

  • Details über die Strassen und deren Mautpflicht in Italien
    • kleinere Landstraßen – Bezeichnung „strade comunali“, „strade provinciali“ – gebührenfrei.
    • Straßen ähnlich wie einer deutschen Bundesstraße – Bezeichnung „strade statali“ – geführenfrei.
    • Schnellstraßen – Bezeichnung „superstrade“ – gebührenfrei.
    • Autobahnen – Bezeichnung „autostrade“ – gebührenpflichtig.
  • Preise in Italien

    In Italien sind auf 100 km rund 12 Euro Maut zu entrichten.

  • Klasse 2A
    • 2 Achsen
    • Bis 1,3m Höhe an der Vorderachse
    • Hinweis. Die Mautstellen können nur einstellig und keine Buchstaben anzeigen. Daher erscheint nur ein eckiges A, welches für die Klasse 2A im Display steht.
  • Klasse 2B
    • 2 Achsen
    • Über 1,3m Höhe an der Vorderachse
    • Hinweis. Die Mautstellen können nur einstellig und keine Buchstaben anzeigen. Daher erscheint nur eine eckige 8, welche für die Klasse 2B im Display steht.
  • Klasse 3
    • Kfz und Gespanne mit 3 Achsen
  • Klasse 4
    • Kfz und Gespanne mit 4 Achsen
  • Klasse 5
    • Kfz und Gespanne mit 5 und mehr Achsen
Flagge_Italien

Spanien

  • Details über die Strassen und deren Mautpflicht in Spanien

    Ein sehr grosser Teil des nationalen Straßennetzes in Spanien ist gebührenfrei. Wir haben in Spanien die Mautstrassen öfters umgangen, da die Nebenstrecken für unsere Bedürfnisse vollkommen ausgereicht haben. Dennoch, wer schnell von A nach B kommen möchte, der muss die teils gebührenpflichtigen Autobahnen nehmen.

    Bei diesen muss unterschieden werden.

    • Nomale Strassen sind – gebührenfrei.
    • Staatliche Autovías – Bezeichnung „A“ – gebührenfrei.
    • Privat betriebene Autopistas – Bezeichnung „AP“ – geführenpflichtig.
  • camper.help Tipp

    In den nächsten 2 Jahren 2019 bis 2021 werden einige Verträge mit privaten Mautgesellschaften in Spanien auslaufen und wieder ohne Maut zu befahren sein. Es ist anzunehmen das Google Maps oder der ADAC Routenplaner recht schnell wissen, ob Strecken mautpflichtig sind oder nicht.

  • Preise in Spanien

    Es wechseln sich oft mautpflichtige und kostenlose Autobahnen ab. In Spanien sind auf 100 km rund 10 Euro Maut zu entrichten.

  • Klasse 1
    • Motorrad
    • Pkw
    • Pkw mit einachsigem Anhänger
    • Wohnmobil
  • Klasse 2
    • Pkw mit zweiachsigem Anhänger
    • Kleinbus
  • Klasse 3
    • Bus, Lkw
    • ab 4 Achsen
Flagge_Spanien_Sevilla

Portugal

  • Details über die Strassen und deren Mautpflicht in Portugal

    Ein sehr grosser Teil des nationalen Straßennetzes in Portugal ist gebührenfrei. Es ist möglich ohne eine Registrierung und Bezahlung „schwarz“ durch Portugal zu fahren. Das Kennzeichen wird dennoch per Kamera erfasst. Das ist uns passiert. Man bekommt aufgrund der kleinen Beträge keinen Mahnbescheid, aber bei der nächsten Einreise kommt mit Sicherheit die Quittung.

    • Gemeindestraßen – gebührenfrei.
    • Nationalstraßen – Bezeichnung „EN“ – gebührenfrei.
    • Nebenstraßen – Bezeichnung „IC“ – gebührenfrei.
    • Hauptverbindungsstraßen – Bezeichnung „IP“ – gebührenfrei.
    • Autobahnen – Bezeichnung „AE“ – gebührenpflichtig.
  • camper.help Tipp

    Die Registrierung ist hier möglich. http://www.portugaltolls.com

  • Preise in Portugal

    In Portugal sind auf 100 km rund 10 Euro Maut zu entrichten.

  • Klasse 1
    • Motorräder
    • Pkw (auch mit einem Anhänger).
    • Höhe unter 1,10m an der Vorderachse.
  • Klasse 2
    • KFZ mit zwei Achsen.
    • Höhe von 1,10 m oder höher an der Vorderachse.
  • Klasse 3
    • KFZ mit drei Achsen.
    • Höhe von 1,10 m oder höher an der Vorderachse.
  • Klasse 4
    • KFZ mit mehr als drei Achsen.
    • Höhe von 1,10 m oder höher an der Vorderachse.
Flagge_Portugal_Burg

Der Praxistipp zum Maut sparen

Wer nur auf der Durchreise ist und im Minutenbereich schnell von A nach B kommen möchte, der bleibt meist auf der Autobahn. Wer aber die Land-, Stadt- und Kulturpunkte eines Landes besucht, der sollte sich in jedem Fall die guten alten ADAC Toursets aus Papier mal wieder ansehen. Der Nebeneffekt – keine Maut.

Eine Karte – alle Strassen – auf einen Blick. Das Beispiel in Portugal im Bild unten zeigt es euch sofort. Viele der mautfreien Strassen (in rot) sind hervorragend ausgebaut und gehen in vielen Regionen ähnliche Wege wie die Autobahnen (in blau). Das Navi wird euch immer über die Autobahn schicken und das ist schon aufgrund der reizlosen Teer- und Betonlandschaft schade. Die Nebenrouten sind meist deutlich reizvoller und aus Geschwindigkeitssicht eines Gespanns oder Wohnmobil meist nicht viel langsamer.

Legende_ADAC_TourSet_Karten
ADAC_TourSet_Karten_Ausschnitt_Porto

Mautbox bestellen

Unter https://www.bipandgo.com kann der Bagde bestellt werden.

Verschiedene Möglichkeiten in der Auswahl
  • Gelegentliche Nutzung. 1,70 € / gefahrener Monat und 0€ in den Monaten, in denen der Badge nicht genutzt wird.
    Das Angebot ist das Touristenangebot und wird auch „À-la-carte“ genannt. (Bitte Nachteile weitere unten beachten.)
  • Regelmässige Nutzung. 16 € / Jahr. Sie benutzen die Autobahn mindestens 1 Mal pro Monat.
  • Abonnement Pro (Gewerbe).
2 weitere Wahlmöglichkeiten
  • Spanien und Frankreich ist der Standard.
  • Optional kann im Bestellprozess + Italien + Portugal für 6 Euro gewählt werden.

Zu dem Preis addieren sich eine 10 Euro Aktivierungsgebühr + 10 Euro Versandkosten ins Ausland. Nach wenigen Tagen haben wir die Bip&Go Box bekommen. Den Autohalter bzw. noch einen Ersatz für 2 Euro würde ich mit bestellen. Die Aluhülle zur Aufbewahrung bzw. Deaktivierung liegt bei.

BIP_GO_Bip_and_Go_Neue_Box

Mautbox benutzen

Es gibt viele Gründe für eine Mautbox. Wir haben 2018 die Bip&Go Mautbox über 80 Tage immer wieder ausprobiert und euch unsere Benefits und weitere Informationen zusammengetragen. Auch 2019 in Italien war die Box ein echter Helfer. Die Spuren zum durchfahren sind halt einfach schneller ;-)

Automatisch Schranken passieren

  • Es gibt immer extra Spuren für Bip&Go und die Wartezeiten und Warteschlangen vor den Mautstationen deutlich kürzer. Diese sind meist mit Telepeage, Reservé, Via-T oder einem kleinen orangen t gekennzeichnet.

  • Zusätzlich gibt es Spuren, wo das t mit einem Geschwindigkeitsschild 30 zu sehen ist. Dort könnte man mit maximal 30 km/h durchfahren. Die Schranke öffnet kurz vor knapp automatisch bei dieser Geschwindigkeit. Das System heisst Bip&Go und das macht es auch wenn das System funktioniert. Es biept einmal.

Die 7 echt guten Eigenschaften

  • Kleingeld und Kreditkarten

    Kein Kleingeld und keine Kreditkarte mehr rein zählen bzw. reinschieben.

  • Parkplätze in Frankreich

    Gültig für die Autobahn in Frankreich. Auf 350 Parkplätzen kann damit in Frankreich auch geparkt und und mit der Box abgerechnet werden.

  • 4 Länder

    Gültig für die Autobahn in Spanien (optional gegen 6 Euro Aufpreis pro Jahr auch in Italien und Portugal)

  • Fahrzeugwechsel

    Ein Fahrzeugwechsel innerhalb der Klassen 1, 2, 5 ist über die Kontoeinstellungen möglich. Dort kann das Kennzeichen abgeändert werden. (Achtung, das kann bis zu 24 Stunden dauern.)

  • Benutzung Auswahl

    Es gibt neben der „unregelmässigen Benutzung“ noch ein Abo für „regelmässige Benutzung“ und für Firmen, aber damit haben wir keine Erfahrung.

  • Abrechnung und Abbuchung

    Die Abrechnung erfolgt per Abbuchung und ein PDF der Rechnung in französischer Sprache liegt in eurem Kundenbereich zum Download bereit. Die Webseite unterstützt mobile Smartphones.

  • Zuverlässig

    Die Abrechnung 2018 und 2019 war äusserst zuverlässig und ohne Beanstandung.

    Hinweis

    Zwischen Nutzung der mautpflichtigen Autobahn und der Rechnung liegen rund 4 Wochen.

Die 7 Themen auf die ihr aufpassen müsst

  • Prüfen und langsam fahren

    Wir empfehlen euch während der Durchfahrt trotzdem langsam zu fahren und kurz auf die Anzeigetafel zu sehen, ob die abgerechnete Klasse stimmt. Gerade in Grenzbereichen der 3 Meter und mit den Aufbauten die vielleicht darüber liegen, werdet ihr in eine höhere Klasse eingestuft. Offiziell dürfen meistens – recht länderspezifisch – die Antenne und Dachboxen „abgezogen“ werden.

    Der Praxistipp für Frankreich für die Aufbauten

    Wenn der oben geschriebene Fall der zu hohen Maut durch Überhöhe eintritt, heisst es anhalten und den Serviceknopf drücken. In Frankreich lässt man eine Korrektur von Klasse 3 auf Klasse 2 durchführen. Das war bei uns in bislang allen Fällen ohne eine einzige Diskussion möglich. Es muss halt gerechtfertigt sein. Oft langt ein höfliches „Bonjour, i am camping car“ und schon ändert sich die Anzeige. Die Servicemitarbeiter sprechen im Prinzip alle englisch.

    In anderen Ländern, wo das 3 Meter Thema nicht vorhanden ist, war es deutlich entspannter.

  • Ggf. ohne T-30 Spur

    Aus diesem Grund im vorherigen Punkt wählen wir nicht mehr die t – 30 km/h Spur.

  • Gebühren

    Die „unregelmässige Benutzung“ ist für Ausländer mit 10 Euro Inbetriebnahmegebühr und 10 Euro Versandkosten nach Deutschland noch recht günstig zu bekommen.

  • Der versteckte Hacken

    Ein echten versteckten Hacken gibt es. Nach einem Jahr ohne Benutzung werden euch im zweiten Jahr 10 bzw. 16 Euro pro Jahr berechnet. Ggf. lohnt dann eine vorherige Kündigung nach 11 Monaten ohne Benutzung.

  • Halterung auf Reserve

    Bestellt euch ggf. noch für 2 Euro eine zweite Halterung mit.
    Grund 1: Die Box in ein anderes Auto mitnehmen.
    Grund 2: Man verklebt sich.

  • Höher 3 Meter oder schwerer 3,5 Tonnen

    Wenn das Wohnmobil oder das Gespann höher als 3 Meter und schwerer als 3,5 Tonnen ist, dann ist das System nicht für euch gültig. Dann heisst es offiziell Zettel ziehen.

  • Ausser Funktion setzen

    Solltet ihr das System nicht mehr brauchen oder es nicht richtig funktionieren, dann legt es in die Aluminiumhülle zur Abschirmung zurück.

Mautstation

Update für Bestandskunden von 2 auf 4 Länder

Eine Nachricht im Kundenkontobereich an den Kundenservice genügt. Man bekommt 2 Gutscheincodes, wo sich der Preis für einen neuen Badge für 4 Länder deutlich reduziert. Leider ist der Link vom Kundenservice in Französisch.

Daher empfehle ich euch einen Browser wie Chrome, damit könnt ihr mit der rechten Maustaste auf „Übersetzen in deutsch“ auswählen. Das ist bei der Eingabe der Adresse, Erteilung des IBAN Mandats, der Bestätigungs-SMS und den vielen Hacken für die neuen Geschäftsbedingungen sehr von Vorteil.

Alte Bip&Go Box

2 Länder – Frankreich, Spanien

BIPandGO_BIPGO_Box

Neue Bip&Go Box

4 Länder – Frankreich, Spanien, Italien, Portugal

BIP_GO_Bip_and_Go_Neue_Box

👍🏻 Empfehlungen für dich

Weitere spannende Themen

Bewertung Beitrag

Deine Meinung ist wichtig

Bitte vergebe eine 1-Klick-Bewertung von
1* bis 5***** Sternen. Vielen Dank.

Total:165|Mittel:4.5

🌟 Bewertung camper.help

Deine Meinung ist wichtig

Bitte vergebe eine Bewertung von 1* bis 5***** Sternen bei Google oder Facebook. Vielen Dank.

shutterstock_711833602_small
color_logo_transparent_90x36_mit_Schriftzug_rechts

5.0 ⭐⭐⭐⭐⭐ Basierend auf 18 Rezessionen bei Google

shutterstock_334564691_small
color_logo_transparent_90x36_mit_Schriftzug_rechts

5.0 ⭐⭐⭐⭐⭐ Basierend auf 4 Rezessionen bei Facebook

👥 Dein Team von camper.help

camper_help_Team
  • Du hast eine andere Meinung wie der Autor?

  • Dann werde Teil des Teams von camper.help und ändere diesen Beitrag.

  • Wir teilen unseren Erfolg mir dir.

✉️ Dein Newsletter

  • Jeden Montag Morgen in deiner Mailbox.

  • Ausschliesslich der Newsletter beinhaltet alle Blogupdates.

  • Deine Daten sind durch unsere Datenschutzerklärung geschützt.

  • Eine Abmeldung ist ausserdem jederzeit möglich.

👤 Autor des Beitrags

Dein persönlicher Kontakt

  • Wer bin ich

    Ein Reisevogel und Papa von Zwillingen.

  • Meine Lieblingsländer

    Albanien, Deutschland, Kroatien, Italien, Portugal.

  • Campingziel

    100 Tage pro Jahr im Wohnmobil.

  • Schwerpunkte

    Technik im Detail.

  • Mein Motto

    Reisen und rasten im besten Hobby der Welt.

📢 Deine Fragen | Dein Forum

Hilfe finden – Hilfe anwenden
Von Camper – Für Camper

  • Fragen stellen oder selbst antworten.

  • Der Autor dieses Beitrags antwortet dir binnen weniger Stunden.

  • Bedienungshinweise gibt es hier.